Trunkenheitsfahrt an Tankstelle erkannt

Drogentest Alkoholtest Alkohol
Bildtext einblenden
Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Siegsdorf - Ein Verkehrsteilnehmer meldete am Abend des 15. Oktobers einen sichtlich betrunkenen Autofahrer, welcher soeben sein Auto an einer Siegsdorfer Tankstelle betankt und anschließend seine Fahrt fortgesetzt habe. Der Anrufer schilderte, dass sich der vermeintlich Betrunkene kaum noch auf den Beinen halten konnte, als er sein Fahrzeug betankte.


Daraufhin veranlasste die Polizei eine Fahndung mit mehreren Streifen verschiedener Dienststellen. Dadurch konnte der 38-jährige Autofahrer schließlich in der Nähe seiner Wohnadresse angehalten werden.

Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Promillewert weit jenseits des gesetzlichen Grenzwertes. Im Anschluss wurde daher von den Beamten eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein wurde bis zu einer richterlichen Entscheidung vorerst einbehalten.

red/fb

Mehr aus Siegsdorf