weather-image
13°

Trachtenverein Siegsdorf stolz auf 125 Jahre gelebte Brauchtumsarbeit

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Gebietsvertreter Alfred Gehmacher (rechts) überreicht an Franz Mayer (»Weberbein-Franzl«) das Gaukrügl für 70 Jahre aktive Mitarbeit im Trachtenwesen. (Foto: Krammer)

Siegsdorf – Der Rückblick auf ein Jahr mit gutem Zusammenhalt der Generationen und herausragenden Leistungen der Jugend und der Aktiven, sowie der Ausblick auf ein ereignisreiches 125-Jahr-Jubiläum prägten die Jahreshauptversammlung des GTEV Siegsdorf.


Trotz der Terminkollision mit dem gemeindlichen Sportlerempfang waren gut 70 Mitglieder und Freunde des Traditionsvereins zur Versammlung in den Siegsdorfer Festsaal gekommen und bekamen einen umfangreichen Einblick in die Berichte der Vorstandschaft und das umfangreiche Aufgabengebiet des Trachtenvereins mit seinen knapp 600 Mitgliedern. Schriftführer Albert Voit hatte eine ausführliche Zusammenfassung der Veranstaltungen und Feste mitgebracht, die vom erfolgreichen Trachtenmarkt über Osterkranzl, Dorfhoagart und mehreren Festbesuchen, dem erfolgreichen Gartenfest in Reuten, dem Vereinsausflug und dem Jahrtag bis zum Adventlichen Singen und Musizieren im Dezember alle Aktivitäten und Erfolge umfasste. Voit verwies stolz auf 20 Preisrichter-Einsätze von Christian Mayer, Sebastian Egger und ihm verweisen.

Anzeige

Martina Bauer legte der Versammlung einen sehr erfreulichen Kassenbericht vor, bevor Jugendleiter Christian Mayer aus der Arbeit der Trachtenjugend berichtete, bei der er von Melanie Maier, Sepp Kumminger und Martin Geisreiter bestens unterstützt wird. Neben unterhaltsamen Zusammenkünften wie beim Dorfschießen, wo man sich Jugend-Meistpreis sicherte, und einigen schönen Auftritten auf dem Rathausplatz und im Schwesternheim Adelholzen, platzierte sich der Nachwuchs bei einigen Preisplattln hervorragend. Manuela Huber und Matthias sicherten sich beim Gaujugendpreisplattln weiterhin einen Platz in der Gaujugendgruppe und Miche Mayer errang in der Buam Gruppe 3 den ersten Platz.

Ein Ausflug ins Tiroler »Hexenwasser« belohnte die 16 Dirndln und neun Buam der Kindergruppe für ihre Leistungen. Die Jugendgruppe – fünf Dirndln und sechs Buam – beschloss das Jahr mit dem schon traditionellen Jugendvolkstanz in Bergen.

Vorplattler Martin Geisreiter hatte ebenfalls einen umfangreichen Einblick in das Trachtenjahr der Aktivengruppe mitgebracht, die derzeit mit 13 Dirndln und neun Buam bestens aufgestellt ist. Neben den Veranstaltungen des Vereins, die ohne die Aktiven nicht denkbar wären, berichtete er humorvoll auch vom erfolgreichen Osterkranzl, dem Maibaumstehlen in Chieming und einem dreitägigen Ausflug nach St. Johann im Pongau. Besonderer Höhepunkt war der vierte Platz der Siegsdorfer Goaßlschnalzer bei der Bayerischen Meisterschaft im Gruppenschnalzen in Weilheim. Er freute sich über die gute Gemeinschaft und lobte seinen Stellvertreter Simon Voit und die Dirndlvertreterinnen Magdalena Buchner und Steffi Mayer für die Unterstützung.

Vorstand Sepp Geisreiter freute sich über den hervorragende Außenwirkung der Erfolge der Jugend und der Aktiven, die mit Martin Geisreiter und Melanie Maier nach wie vor in der Gaugruppe vertreten sind, und dankte allen für die mühsame Arbeit und das gute Gespür im Umgang mit dem Nachwuchs.

»Es hat se wos g'rüahrt«, stellte Geisreiter an den Beginn seines Rückblicks und äußerte ein Lob an die Senioren-Fahnenabordnung um Chronist Sepp Mayer, die neun Mitglieder mit der alten Fahne aus dem Jahr 1900 auf ihrem letzten Weg begleitet hatte. Als bestes Beispiel guter Organisation und Zusammenarbeit unzähliger Mitglieder stellte er den erfolgreichen Trachtengwandmarkt im Februar und das Gartenfest in Reuten in den Vordergrund und freute sich über das »saubere Auftreten« bei den Festen in Vogling, Prutting, Inzell und Ruhpolding, sowie bei den kirchlichen Veranstaltungen.

Auch heuer wartet wieder ein aktives Jahr auf die Siegsdorfer Trachtler, die mit den Jubiläumsfesten am Hochberg, in Chieming, Heutau und Neukirchen, sowie dem Gaufest in Altötting gefordert sind. Das eigene 125-Jahr-Jubiläum wird aus diesem Grund nur in kleinerem Rahmen mit einem Festabend am 21. September im Siegsdorfer Festsaal gefeiert werden. Abschließend lobte er die junge Generation im Ausschuss für das gute Einfügen in die Erfahrung der Älteren und zeigte sich stolz, einen Verein zu führen, auf den Verlass sei im Dorf und im Gauverband.

Das konnte Gebietsvertreter Alfred Gehmacher, der die Siegsdorfer auch für 70 Jahre Organisation der Trachtenwallfahrt nach Maria Eck lobte, nur unterstreichen. Er hatte abschließend die Ehre, an Franz Mayer, den »Weberbein Franzl«, für seine besonderen Verdienste das »Gaukrügerl« des Gauverbands I zu überreichen und ihm für 70 Jahre aktiven Mitarbeit im Trachtenverein Siegsdorf ein herzliches Vergelt's Gott auszusprechen. Zweiter Vorstand Martin Gimpl beschloss die harmonische Versammlung mit einem Dank an den Vorstand und seine Familie für die perfekte Organisation des Vereinslebens und freute sich über das immer wieder sichtbare, »vorbildhafte Miteinander von Alt und Jung« im Verein. FK

 

Mehr aus Siegsdorf
Schreibwaren Miller