Reh von freilaufendem Hund gerissen – Polizei sucht Hundehalter

Wildunfall Wildunfälle Reh Rehe Warnschild Wildtier Wildtiere Wildtierunfall Tierunfall Rehunfall
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Holger Hollemann/Symbolbild

Siegsdorf/Hammer – Passanten teilten der Polizeiinspektion Traunstein am Dienstag, 14. September, gegen 9.40 Uhr mit, dass ein freilaufender Hund in der Gamperlmühlstraße in Hammer ein Reh jagte.


Der Hund wurde dabei beobachtet, wie er neben dem Fahrradweg in Richtung Inzell hinter dem Tier herlief und dieses anschließend zu Boden brachte.

Beamte der Polizeiinspektion Traunstein konnten das schwer verletzte Tier im angrenzenden Bach auffinden. Der Hund war nicht mehr zu sehen. Das Reh musste von der Streifenbesatzung im Anschluss erlöst werden.

Kurz darauf traf der zuständige Jagdpächter ein und kümmerte sich um das tote Tier.

Die Polizeiinspektion Traunstein bittet um Hinweise zum Besitzer des Hundes unter der Telefonnummer 0861/9873-0.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf