weather-image

Raub und Gerangel in Siegsdorfer Supermarkt – Bereits dritter Fall in der Region

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Rene Ruprecht

Siegsdorf – Zum dritten Mal in wenigen Monaten schlug ein junger Mann in einem Supermarkt in der Region zu: Der Täter hatte am Donnerstagabend in einem Supermarkt in Siegsdorf in eine Kasse gegriffen, sich ein Gerangel mit der Kassiererin geliefert und war schließlich mit seiner Beute entkommen.


Kurz vor Ladenschluss gegen 19.55 Uhr stand der junge Mann laut Angaben des Polizeipräsidiums an der Kasse in einem Supermarkt in der Traunsteiner Straße an, um einen Artikel zu bezahlen. Als die Kassiererin die Kassenklappe geöffnet hatte, griff der Täter plötzlich hinein und entnahm einige Geldscheine.

Anzeige

Die Angestellte versuchte zunächst noch vergeblich, den jungen Mann festzuhalten. Nach einem kurzen Gerangel konnte sich der Täter allerdings losreißen und mit der Beute aus dem Geschäft flüchten.

Bereits am 26. September (zum Bericht) und am 8. Oktober kam es in Ruhpolding und anschließend auch in Siegsdorf zu zwei ähnlich gelagerten Fällen. Die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats der Kripo Traunstein gehen aktuell davon aus, dass es sich bei allen drei Fällen um den gleichen Täter handeln dürfte.

Zeugenaufruf der Kripo Traunstein

Beschrieben wird der Täter folgendermaßen: junger Mann, etwa 20 Jahre alt, rund 1,70 bis 1,75 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke. Er sprach während der Tat nicht.

Die Ermittler der Kripo Traunstein übernahmen auch diesen zweiten Fall aus Siegsdorf. Sie bitten Kunden, die sich am Donnerstag kurz vor Ladenschluss in dem Supermarkt oder auf dem Parkplatz davor aufhielten, sich unter der Telefonnummer 0861/9873-0 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Unsere bisherige Berichterstattung: