Bildtext einblenden
Der neugewählte Ortsvorstand der Siegsdorfer Grünen (von links): Beisitzer Jakob Schehl, Beisitzerin und Gemeinderätin Marlis Neuhierl-Huber, Vorsitzender Daniel Neumann, Kassierin Karin Neumann, Schriftführer und Gemeinderat Willi Geistanger und Beisitzerin Rebecca Berger sowie Wahlleiter Martin Zillner. (Foto: Krammer)

Neuwahlen bei den Siegsdorfer Grünen – Rückblick und Vorschau

Siegsdorf – Die Neuwahl der Vorstandschaft war das Hauptthema bei der Versammlung des Ortsverbands Bündnis 90/Die Grünen in Siegsdorf. Rebecca Berger steht nicht weiter als Ortsvorsitzende zur Verfügung. Es war jedoch nicht möglich, eine weibliche Nachfolgerin zu finden, die Position bleibt daher bis auf Weiteres unbesetzt.


Alle zwei Jahre sind neue Vorsitzende zu wählen, die in paritätischer Reihenfolge die einzelnen Posten besetzen. Schon vor den Neuwahlen war dem Ortsverband bewusst, dass eine Lücke zu schließen ist. Denn Rebecca Berger trat nicht mehr zur Wahl an.

Die Neuwahlen erfolgten unter der Leitung von Martin Zillner, einem Mitglied des Kreisvorstands der Grünen. Der neue Ortsvorstand setzt sich demnach aus Daniel Neumann als Vorsitzenden, Willi Geistanger als Schriftführer, Karin Neumann als Kassier sowie den Beisitzern Rebecca Berger, Marlies Neuhierl-Huber und Jakob Schehl zusammen.

Vorstandsmitglied Daniel Neumann und der Fraktionssprecher im Gemeinderat, Gerhard Gimpl, hatten zuvor einen Rückblick auf die Arbeit des Ortsverbands und der Gemeinderatsfraktion gegeben. Als erfolgreiche Projekte der Grünen-Fraktion, die in der Gemeinde umgesetzt wurden beziehungsweise in der Umsetzung sind, nannten die beiden Referenten die»Mitfahrbankerl«, sowie das »Fair-Trade-Town«-Siegel.

Bei einem gemütlichen Ausklang des Abends besprachen die Mitglieder des Siegsdorfer Grünen-Ortsverbands die anstehenden Themen für die nächsten Wochen und Monate. Schließlich stehen im Jahr 2023 in Bayern die Landtagswahlen auf der Tagesordnung.

FK

Mehr aus Siegsdorf