weather-image
25°

Neuer Ehrenvorstand bei der Hammerer Feuerwehr

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hammer wurde Manfred Klauser (Mitte) zum Ehrenvorstand ernannt. Links neben ihm zweiter Vorstand Hubert Berger, rechts Vorstand Bernhard Kübler. Für 50-jährige Zugehörigkeit zur Hammerer Wehr wurden Heinrich Dufter und Isidor Maier (hinten von links) ausgezeichnet.

Siegsdorf – Eine besondere Ehrung gab es bei der 123. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hammer: Der im letzten Jahr neu gewählte Vorstand Bernhard Kübler ernannte seinen langjährigen Vorgänger Manfred Klauser zum Ehrenvorstand. Zudem wurden die Mitglieder Heinrich Dufter und Isidor Maier für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt.


Manfred Klauser stand 18 Jahre an der Spitze des Vereins und hat in den knapp zwei Jahrzehnten den Bau des Vereinstadels, den Umbau des Gerätehauses, die Beschaffung des neuen Löschfahrzeugs, das 110. Gründungsfest und viele schöne Sommernachtsfeste ermöglicht. Die Laudatio auf Klauser hielt Josef Steinbacher, der 1998 mit ihm die Jugendfeuerwehr gegründet hatte. Er blickte auf die vergangenen 18 Jahre zurück, in der Klauser mit viel Fleiß, Ausdauer und Freude am Vereinsleben wertvolle Spuren und bleibende Werte in der Feuerwehr hinterlassen hat. Nicht nur die Spuren seiner Vereinsführung, sondern auch viele Spuren der Freundschaft und Kameradschaft werden lange erhalten bleiben.

Anzeige

Vorstand Kübler lobte in seinem Jahresrückblick die Zusammenarbeit des Ausschusses und die gute Kameradschaft der gesamten Mannschaft. 2018 habe man an den Feuerwehrfesten in Kammer und Vogling teilgenommen, bei Letzterem auch mit der Historischen Feuerwehr. Höhepunkt des Vereinslebens war der Ausflug nach Nürnberg, bei welchem die Hammerer eine Führung durch die Hafenfeuerwehr (Feuerwache 4) bekamen. Anschließend stand eine Führung durch die Felsenkeller von Nürnberg auf dem Programm. Zuletzt ging Kübler noch auf das bevorstehende Jubiläum im Jahre 2020 ein. Die ersten Vorbereitungen laufen bereits, jedoch wartet noch viel Arbeit auf die Feuerwehr Hammer.

Kommandant Konrad Seehuber gab Einblicke in die aktive Wehr, die 2018 mit 13 Einsätzen zu insgesamt 248 Einsatzstunden kam. Derzeit besteht die Mannschaft aus 38 Aktiven darunter drei Damen und 18 einsatzfähige Atemschutzträger. Seehuber freute sich sehr über die Neuzugänge aus der Jugendfeuerwehr Christian Benischke und Kilian Dufter. Zur Feuerwehrfrau wurde Lucia Schick und zum Feuerwehrmann wurde Luca Stengel befördert. Quirin Maier und Franz Dufter jun. wurden zum Oberfeuerwehrmann und der 2. Kommandant Georg Dufter zum Löschmeister befördert. Zum Oberlöschmeister durfte sich Seehuber selbst gratulieren. Außerdem beglückwünschte er Günter Dufter und Roman Zenz für 20 Jahre aktive Dienstzeit.

Einen Einblick in die Arbeit mit den Jugendlichen gab Jugendwart Josef Steinbacher. Neben zehn Übungen nahm die Hammerer Jugend auch am Kreisjugendfeuerwehrtag, am Wissenstest, und am Feuerwehrfest in Vogling teil. Nachdem im Laufe des Jahres 2018 zwei Mann in die aktive Mannschaft integriert wurden, werden Steinbacher und seine Helfer künftig auf neun ausbildungswillige Mädchen und Buben zählen können.

Dritter Bürgermeister Martin Maier gratulierte allen Geehrten und Beförderten sowie Manfred Klauser zur Ernennung zum Ehrenvorstand. Er lobte den Zusammenhalt, den man vor allem während der Schneekatastrophe sehr deutlich in der Feuerwehr gespürt hat und lud zum Ehrenabend der Gemeinde Siegsdorf für alle ehrenamtlichen Helfer ein. fb