Nachbarschaftsstreit erfordert Großaufgebot an Einsatzkräften

Polizei Bayern
Bildtext einblenden
Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Siegsdorf – Zahlreiche Einsatzkräfte verschiedener Dienststellen wurden am gestrigen Dienstag gegen 15.30 Uhr über den Polizeinotruf nach Siegsdorf gerufen. Eine 38-jährige Siegsdorferin hatte gemeldet, dass sie soeben von ihrem 27-jährigen Nachbarn während einer Streitigkeit sowohl mit einem Messer bedroht als auch beleidigt worden sei.


Durch das zügige Eintreffen der Beamten konnte die Situation schnell entschärft werden, da sich der Beschuldigte bereits wieder in seiner eigenen Wohnung befand.

Beide Parteien stellten mehrere Anzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzung und Beleidigung. Da die Schilderungen der 38-Jährigen und des 27-Jährigen erheblich voneinander abweichen, sind weitere Ermittlungen zur Klärung der Situation erforderlich.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf