Lkw kracht auf A8 bei Siegsdorf in Mittelleitplanke
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Lkw kracht auf A8 in Mittelleitplanke

A8/Siegsdorf/Bernau – In den heutigen frühen Morgenstunden ereignete sich gegen 5 Uhr auf der A8 kurz vor der Anschlussstelle Bernau in Fahrtrichtung Salzburg ein Lkw-Unfall.


Kurz vor der Autobahnausfahrt Siegsdorf West verlor ein 58-jähriger mazedonischer Sattelzugführer bei Starkregen vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zeugenaussagen nach kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte stark gegen und kam dadurch ins Schleudern. Hierbei rammte er die Mittelschutzplanke und rutschte seitlich mehrere Meter weiter, bis er schließlich quer über beide Fahrspuren zum Stehen kam. Durch den Aufprall verkeilte sich die Sattelzugmaschine mit dem unbeladenen Sattelauflieger, was eine anschließende Bergung der Fahrzeuge erschwerte. Zusätzlich rissen die Treibstofftanks auf der linken sowie rechten Seite auf, wodurch größere Mengen Diesel austraten.

Der mazedonische Fahrzeugführer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht am Kopf verletzt. Er wurde von einer Rettungsdienstbesatzung an der Unfallörtlichkeit behandelt.

Die Feuerwehren Siegsdorf und Bergen waren mit einem Großaufgebot am Einsatz beteiligt. Mitarbeiter der Autobahn GmbH des Bundes waren vor Ort und organisierten eine Ausleitung für den nachfolgenden Verkehr.

Die A8 war bis zur Fahrzeugbergung für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Salzburg komplett gesperrt. Die Bergung wurde von einer Spezialfirma aus Siegsdorf durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 30.000 Euro.

Der Reiseverkehr staute sich rasch über mehrere Kilometer bis zum Chiemsee zurück.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf