Michaela Kaniber
Bildtext einblenden
Foto: dpa

58-Jährige stirbt nach Unfall bei Siegsdorf

Update, 5. Dezember, 16.15 Uhr:

Eine 58-Jährige aus dem Landkreis Traunstein, welche am 28. November bei einem schweren Verkehrsunfall bei Siegsdorf verletzt wurde, erlag heute in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang und der Unfallursache werden durch die Polizeiinspektion Traunstein und der Staatsanwaltschaft Traunstein unter Einbindung eines Gutachterbüros geführt.

Update, 16 Uhr

Wie nun bekannt wurde, ist Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) in den Autounfall auf der TS5 verwickelt. Sie war mit ihrem Dienstwagen unterwegs. Kaniber gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur in München. Sie befinde sich allerdings zur ärztlichen Beobachtung in einem Krankenhaus. Auch die «Bild»-Zeitung berichtete über den Autounfall.

Erstmeldung

Siegsdorf – Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen kam es am Montagmorgen, 28. November, um kurz nach 10 Uhr auf der Kreisstraße TS5 zwischen Neukirchen und Siegsdorf. Die Kreisstraße ist seitdem voll gesperrt. Die Sperre wird noch andauern, da ein Unfallgutachter im Einsatz ist.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 22-jährige Österreicherin mit ihrem Audi die Kreisstraße von Neukirchen kommend in Richtung Siegsdorf. Kurz vor dem Ortsteil Rettenbach kam sie aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Eine entgegenkommende 58-jährige Siegsdorferin wollte mit ihrem Suzuki nach links ins Bankett ausweichen. Dies gelang ihr insofern, dass sie nicht mit dem Audi kollidierte. Jedoch verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und stieß anschließend mit einem dem Audi nachfolgenden BMW einer 42-jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen zusammen.

Die Suzuki-Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall schwerst verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden Insassen des BMW mussten auch in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Audi-Fahrerin blieb unverletzt. Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Unfallgutachten angeordnet.

Der Suzuki und der BMW wurden abgeschleppt. Die Polizeiinspektion Traunstein war mit mehreren Streifen vor Ort und hat den Unfall sowie die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Vor Ort waren Unterstützungskräfte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, ein Großaufgebot des Rettungsdienstes und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizei und der Rettungsdienst wurden durch zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Vogling unterstützt.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf