Blaulicht
Bildtext einblenden
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Gefährliches Überholmanöver: Audi-Fahrer löst Unfall aus und flüchtet

Haunerting/Siegsdorf – Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Audi-Fahrer durch seinen Überholvorgang andere Verkehrsteilnehmer gefährdete, kam es am Donnerstag, 27. Januar, gegen 18.20 Uhr auf der Staatsstraße 2105 auf Höhe Haunerting.


Ein 33-jähriger Wonneberger war mit seinem Bus auf der Staatsstraße von Traunstein kommend in Richtung Waging am See unterwegs.

Hinter ihm hatte sich bereits eine Fahrzeugschlange von vier Autos gebildet. Der vierte Wagen der Kolonne, ein Audi, setzte auf gerader Strecke zum Überholen aller Vorausfahrenden an. Als im Gegenverkehr eine 30-jährige Schneitzlreutherin mit ihrem BMW und dahinter eine 24-jährige Fridolfingerin mit ihrem Seat kamen, scherte der Audi nicht hinter dem Bus ein, sondern setzte seinen Überholvorgang fort. Der Bus sowie der Gegenverkehr führten Vollbremsungen durch und wichen nach rechts ins Bankett aus. Der Audi-Fahrer touchierte den Bus, bevor er wieder auf die rechte Fahrbahnseite einscherte. Danach fuhr er, ohne anzuhalten, weiter.

Beim Unfall wurde die Seat-Fahrerin leicht verletzt. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Am Bus entstand ein Sachschaden von circa 5000 Euro. Täterhinweise liegen bereits vor.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben sowie die beiden bislang unbekannten Fahrzeuglenker, die sich noch hinter dem Bus befanden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Traunstein unter Telefon 0861/9873-0 zu melden.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf