weather-image
21°

Falschfahrer auf A8: Polizei sucht Zeugen zu Vorfall in Siegsdorf

5.0
5.0
Warnschild gegen Geisterfahrer
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Tobias Hase

Siegsdorf – Ein Falschfahrer war am Sonntagnachmittag auf der Autobahn im Bereich Siegsdorf unterwegs. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Autofahrer geben können.


Ein Fahrer aus dem Landkreis Traunstein hatte gegen 14.45 Uhr die Polizei verständigt, weil ihm soeben an der Anschlussstelle Siegsdorf ein Falschfahrer entgegengekommen ist. Dieser soll mit einem dunklen Auto auf der Richtungsfahrbahn München in Richtung Salzburg unterwegs sein. Sofort wurden eine Verkehrsmeldung herausgegeben und die Verkehrspolizei Traunstein informiert.

Anzeige

Eine Streifenbesatzung, die gerade auf Höhe Neukirchen unterwegs war, drehte sogleich um. Der Verkehr in Fahrtrichtung München wurde ab der Anschlussstelle Neukirchen gedrosselt, während eine zweite Besatzung aus Siegsdorf in Richtung Neukirchen entgegen fuhr. Glücklicherweise konnte innerhalb weniger Minuten Entwarnung gegeben werden, da kein Falschfahrer gefunden wurde.

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der bislang unbekannte Autofahrer – von der B 306 kommend – die falsche Auffahrtspur benutzte. Der Zeuge, der die Polizei verständigt hatte, hupte den Falschfahrer jedoch sogleich an. Die Beamten gehen nun davon aus, dass der Geisterfahrer seinen Irrtum durch das Hupen und ein »Stop Falschfahrer«-Schild noch rechtzeitig bemerkte und am Ende der Auffahrtsspur doch in die richtige Richtung weiter fuhr.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise geben können, sollen sich bei der Verkehrspolizei Traunstein unter Telefon 08662/6682-0 melden. fb