weather-image

Ein Verletzter bei missglücktem Überholmanöver auf A8 bei Siegsdorf

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Siegsdorf – Einen Verletzten forderte ein Unfall, der am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf der A8 nahe der Anschlussstelle Siegsdorf Ost in Fahrtrichtung München passierte.


Ein 37-jähriger Österreicher fuhr mit seinem VW Golf auf der rechten Fahrspur und wollte einen vor ihm fahrenden Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein überholen. Dazu wechselte der Österreicher auf den linken Fahrstreifen. Doch er hatte einen 57-Jährigen Passat-Fahrer aus Schwabach übersehen, der neben ihm auf der linken Fahrspur unterwegs war. Den Zusammenstoß konnte der Österreicher trotz eines Ausweichmanövers nicht mehr verhindern.

Anzeige

Durch die folgende Kollision mit der Mittelschutzplanke wurde der 57-Jährige leicht verletzt. Der Wagen des Schwabachers wurde jedoch so stark an die Mittelschutzplanke gedrückt, dass der vordere linke Reifen abgerissen und die komplette linke Seite stark beschädigt wurden. Der Schaden wird auf 20.000 Euro beziffert.

Der Wagen des Österreichers wurde bei dem Unfall nur leicht beschädigt, hier wird der Schaden auf rund 1500 Euro geschätzt. Die Mittelschutzplanke wurde auf rund 100 Meter Länge so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass diese abgesichert werden musste. Dazu und zur Reinigung der Fahrbahn war die Autobahnmeisterei Siegsdorf mit drei Fahrzeug im Einsatz.

Der 57-jährige Verletzte wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Traunstein gebracht. Zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste die linke Fahrspur für rund eine Stunde gesperrt werden.

Mehr aus Siegsdorf