Drei Personen bei Verkehrsunfall auf der A8 schwer verletzt
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Drei Personen bei Verkehrsunfall auf der A8 verletzt – 150.000 Euro Schaden

Siegsdorf/A8 – Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Mittwoch, 23. März, gegen 15.30 Uhr auf der A8 zwischen der Ausfahrt Siegsdorf Ost und Siegsdorf West.


Eine 43-jährige Ukrainerin fuhr mit ihrem Sohn in einem Skoda auf der A8 in Fahrtrichtung München auf dem rechten der beiden Fahrstreifen. Vor ihnen fuhr ein 42-jähriger Tesla-Fahrer aus Österreich. Unmittelbar nach der Ausfahrt Siegsdorf Ost wechselte die Ukrainerin auf den linken Fahrstreifen, um den Tesla zu überholen. Dabei übersah sie jedoch einen von hinten auf der linken Spur kommenden BMW. Der Fahrer konnte trotz Vollbremsung und Ausweichen nach rechts einen Unfall nicht mehr vermeiden und kollidierte. Dabei fuhr der 33-jährige BMW-Fahrer aus München auf den Skoda der Ukrainerin und schob deren Wagen auf den Tesla. Der Tesla kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

Durch den Unfall wurden drei Personen leicht verletzt, eine davon wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Traunstein gebracht.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 150.000 Euro. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Um die Absicherungs- und Reinigungsarbeiten der Autobahn kümmerte sich die Autobahnmeisterei Siegsdorf und die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf, welche mit insgesamt 18 Einsatzkräften im Einsatz war.

Die Autobahn war für circa eine Stunde voll gesperrt.

fb/red

Mehr aus Siegsdorf