Bildtext einblenden
Gleich zwei Spenden erhielt die Gemeinde Seeon-Seebruck für die Renovierung des Grabmals von Herzog Georg. Unser Bild zeigt (von links) Dr. Helmut Wittmann, Annemarie Stark, Bürgermeister Martin Bartlweber und Simon Miehler. Foto: Benekam

Zwei Spenden für die Renovierung – Grabmal von Herzog Georg auf dem Friedhof der St. Walburgiskirche in Seeon erhalten

Seeon-Seebruck – Unter den vielen historisch wertvollen Kirchen im Chiemgau ist die Walburgiskirche beim Kloster Seeon ein besonderes Juwel. Sie wurde 994 nach Christi Geburt erbaut und diente damals den Benediktinerinnen des angesiedelten Konvents als Gotteshaus.


Im Jahr 1852 erwarb Amélie von Leuchtenberg den Besitz und begründete den russisch-orthodoxen Friedhof, der bis heute in gutem Zustand erhalten besichtigt werden kann. Die Grabmäler mit ihren russisch-orthodoxen Kreuzen und Gedenktafeln sind Zeugnisse der vielen Jahre, in denen das ehemalige Kloster Seeon der Herzoglichen Familie Leuchtenberg Heimat war. 1969 wurde das Gotteshaus durch Schenkungsvertrag von den Erben an die Gemeinde Seeon übertragen.

Derzeit werden am Grabmal von Herzog Georg Renovierungsarbeiten geleistet, deren Gesamtkosten auf rund 30.000 Euro ausgelegt sind. Als Besitzer der Walburgiskirche und des Friedhofs ist es der Gemeinde Seeon-Seebruck ein großes Anliegen, die Gräber der bayerischen, russischen und europäischen Adelsfamilie Leuchtenberg in gutem Zustand zu erhalten.

Zu diesem Zweck durfte sich Bürgermeister Martin Bartlweber über gleich zwei Spenden freuen: Präsident Simon Miehler und Dr. Helmut Wittmann vom Lions Club Traunstein übergaben einen Scheck von 3000 Euro und Annemarie Stark, Vorsitzende der Einrichtung »Wir helfen«, einen Scheck von 1000 Euro. Die beiden Spenden sollen besonders dem Gewerk »Glasfenster im Dach nach altem Vorbild« zugutekommen.

Der Lions Club sowie »Wir helfen« sind gemeinnützige Einrichtungen, die sich auf ehrenamtlicher Basis sozial und kulturell engagieren. Die Erlöse werden über Aktivitäten wie etwa den für Februar 2023 geplanten großen Büchermarkt in der Berufsschule I in Traunstein erwirtschaftet.

bene

Mehr aus Seeon-Seebruck