weather-image
24°

Staatsstraße bei Seeon für Holzarbeiten zwei Tage gesperrt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Seeon-Seebruck – Für Pflegemaßnahmen an der Eichenallee bei Seeon muss die Staatsstraße 2094 kommende Woche an zwei Tagen, den 2. und den 3. April, komplett gesperrt werden.


Das Staatliche Bauamt Traunstein führt kommende Woche Pflegemaßnahmen an der Eichenallee in Seeon durch, die in einem regelmäßigen Turnus notwendig sind. So sollen die Verkehrssicherheit aufrecht erhalten und die Bäume gesund gehalten werden.

Anzeige

Es werden Totholz entfernt und Kronensicherungen eingebaut. Eine abgestorbene Eiche wird bis auf den Torso zurückgeschnitten. So kann die Gefahr abbrechender Äste behoben werden, der Stamm jedoch gleichzeitig als Lebensraum für Totholzbewohner erhalten bleiben.

Da die Eichenallee Seeon erst kürzlich vom Landratsamt Traunstein als Landschaftsbestandteil unter Schutz gestellt wurde, wurden die Maßnahmen in enger Abstimmung zwischen dem Staatlichen Bauamt und dem Landratsamt abgestimmt.

Um die Baumpflege durchführen zu können, wird die Staatsstraße 2094 am 2. und 3. April im Bereich der Eichenallee jeweils von 7 bis 17 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten weiträumig umgeleitet.

Der überregionale Verkehr aus Richtung Süden mit Zielrichtung Obing bzw. Kloster Seeon wird ab Seebruck über die Staatsstraße 2095 in Richtung Bad Endorf und ab dem Kreisverkehr Weisham über die Kreisstraßen RO 10, RO 15 und TS 21 über Eggstätt und Pittenhart wieder zur St 2094 geführt.
Für den Verkehr aus Richtung Norden mit Zielrichtung Seebruck wird die Umleitung in umgekehrter Richtung ausgeschildert.

Bildtext einblenden
Foto: Staatliches Bauamt Traunstein

Der Ort Seeon bleibt von Süden über die St 2094 erreichbar. Die Anfahrt zum Kloster Seeon ist aus Richtung Norden möglich. Ein Durchfahren der Eichenallee ist während der Arbeiten nicht möglich. Wegen der weiträumigen Umleitungen sollten Verkehrsteilnehmer mehr Zeit für ihre Fahrten einplanen.