weather-image

Seebrucker Lichterfest war ein Besuchermagnet

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Tausende Besucher kamen zum Lichterfest in den Seebrucker Chiemseepark. Ein Anziehungspunkt war der Heißluftballon. (Foto: Donhauser)

Seeon-Seebruck – Die Organisatoren des 26. Seebrucker Lichterfestes waren am Ende zufrieden: Tausende Besucher kamen in den Chiemseepark, in dem ein friedliches Fest mit vielen Attraktionen gefeiert wurde. Die Skiabteilung des SV Seebruck/Ising und Strandbadpächter Giuseppe Amorese hatten sich mächtig ins Zeug gelegt.

Anzeige

Schon am frühen Nachmittag drängten die Fieranten des Flohmarkts herein und die Flohmarktfans konnten es kaum erwarten, bis es endlich los gehen konnte. Zu dieser Zeit war beim großen Familienfest der Kinderpark schon geöffnet. Die Skiabteilung des Sportvereins hatte eine Kletterwand und zwei Hüpfburgen aufgebaut. Zudem gab es ein »Bierkastenkraxeln«. Je weiter es nach oben ging, desto wackeliger wurde die Geschichte, aber ein Teilnehmer schaffte die maximale Anzahl von 25 aufgestapelten Kisten.

Wie schon im Vorjahr war zur musikalischen Unterhaltung wieder die Partyband »Baeck in town« auf der Bühne zu sehen, die den Gästen bis nach Mitternacht einheizte. Schnell wurden die Plätze rund um die Bühne, wo auch kulinarische Köstlichkeiten wie Steckerlfisch, Grillhendl und andere Spezialitäten angeboten wurden, voll. Der Getränkestand von den Fußballern des SV Seeon/Seebruck und der AH-Kicker des Veranstalters sowie die Pilsinsel und die Bar der Skifahrer hatte bei der lauen Sommernacht Hochkonjunktur.

Vor Einbruch der Dunkelheit wurde ein großer Heißluftballon aufgebaut, der nun zum Mittelpunkt der Besucher wurde. Und die Organisatoren hatten Glück: Der Ballon stand gut drei Stunden, in der Dunkelheit wurde er immer wieder mit Gas erhellt.

Bürgermeister Bernd Ruth war begeistert von der Veranstaltung: »Die Stimmung war super und alles ist perfekt organisiert.« Er verloste mit Stefan Müllner und dem Nachwuchs der Skiabteilung die Hauptgewinne des Abends: drei Ballonfahrten. In der Dunkelheit erstrahlten 2000 Lichter – von Fackeln bis Lampions – über den Besuchern. Für die meisten Gäste endete das Lichterfest an der Bar; hier wurden sie bis kurz nach Mitternacht mit Getränken und Partymusik versorgt. td


Mehr aus Seeon-Seebruck
Einstellungen