weather-image
31°

Ranghohes Treffen der Luftwaffenführung im Kloster Seeon

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Jörg Sievers (Mitte) wird die Luftwaffen-Tagung in Seeon bestimmt in bester Erinnerung behalten: Der Oberstleutnant wurde – für ihn überraschend – vom obersten Chef der Luftwaffe, Gerhartz (links), und General Dr. Ansgar Rieks zum Oberst befördert.

Seeon-Seebruck – Die Führungskräfte der Luftwaffe, darunter alle vier Drei-Sterne-Generäle in der fliegenden Teilstreitkraft der Bundeswehr, tagen in dieser Woche im Tagungshotel Kloster Seeon, um über gute Führung im Zeitalter der Digitalisierung zu diskutieren.


Dass Digitalisierung nichts Neues für die Bundeswehr ist, hielt der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz gleich zu Beginn der Konferenz fest. »Auch in Zeiten, in denen alles digital ist, gilt: Führung bedeutet immer die aktive Auseinandersetzung und Hinwendung zu den Menschen in der Luftwaffe. Und gut führen kann ich nur, wenn ich Menschen mag. Das war so und ist auch im digitalen Zeitalter so. Aber wir müssen die Chancen der Technik konsequent nutzen«, so Gerhartz.

Anzeige

Für die Luftwaffe haben die Fragen rund um das Thema Digitalisierung viele Facetten. Neben der klassischen Menschenführung und dem Prinzip der Inneren Führung stehen Fragen nach Digitalisierung bei Waffensystemen und deren Einsatz im Focus. »Das hat moralische, ethische und politische Dimensionen«, so der Beauftragte für die Digitalisierung in der Luftwaffe, Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks.

Obwohl die Luftwaffe schon lange Zeit mit moderner Technik weltweit operiere, gehe sie die kommenden Monate und Jahre doch neue Wege. Es gebe viele Projekte, an denen bereits intensiv gearbeitet wird oder die schon ihre Schatten vorauswerfen: Künstliche Intelligenz, Virtual-Reality-Brillen, Drohnen und die Vernetzung von Simulatoren, um nur einige Schwerpunkte zu nennen.

Einem hat die Tagung sicherlich ganz besonders gut gefallen: Oberstleutnant Jörg Sievers wurde für ihn völlig überraschend zum Oberst befördert. »Kloster Seeon wird für mich ab jetzt immer eine besondere Bedeutung haben. So eine grandiose Kulisse für die Beförderung«, freute sich Sievers mit einem breiten Lachen im Gesicht. ga