Bildtext einblenden
Pater Marius Balint wurde vom Seebrucker Pfarrgemeinderat durch die Vorsitzende Martina Hofstetter verabschiedet. (Foto: Donhauser)

Pater Marius Balint verabschiedet

Seeon-Seebruck – In der Pfarrkirche Seebruck wurde am zweiten Weihnachtsfeiertag Pater Marius Balint – der die Herzen der Gläubigen binnen weniger Monate gewonnen hatte – vom Pfarrgemeinderat verabschiedet. Dazu übergab die Vorsitzende Martina Hofstetter dem Kaplan, der nun nach Traunstein mit dem vorwiegenden Wirken in Übersee wechselt, ein kleines Geschenk.


In ihrer Abschiedsrede bedankte sie sich für die »vielen netten und konstruktiven Gesprächen in den verschiedenen Gremien und auf privater Ebene«. Für alle im Pfarrverband und vor allem in der Pfarrei Seebruck sei die Entscheidung von Pater Marius ein schmerzlicher Verlust.

»Danke, dass ich bei euch sein durfte«, betonte der scheidende Seelsorger. Er ließ kurz das eine Jahr Revue passieren. Ende November 2020 kam Pater Marius vom Pfarrverband Chieming nach Seeon. Dabei war er in Seebruck fest integriert. »Es war eine gute Zusammenarbeit, der Dank kommt von ganzem Herzen!« Sein Dank galt den Mesnerinnen, den Gremien Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung, den Lektoren, den Wortgottesdienstleitern. »Alles war schön und unkompliziert!« Mit einem kräftigen Applaus wurde Pater Marius verabschiedet, mit der Hoffnung, dass man sich irgendwo einmal wiedersieht.

td

Mehr aus Seeon-Seebruck