weather-image
26°

Neubau des Seebrucker Rathauses wird teurer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Rathausneubau – hier die geplante Südansicht – in Seebruck stellt in den kommenden Jahren für die Gemeinde eine große finanzielle Herausforderung dar. Um das 4,5-Millionen-Euro-Projekt zu stemmen, müssen 2018/2019 den Berechnungen nach wieder Kredite aufgenommen werden. (Grafik: ABP Architekten und Stadtplaner Burian, Pfeiffer, Sandner)

Seeon-Seebruck – Der Gemeinderat hat in nichtöffentlicher Sitzung Anpassungen der Planung des neuen Rathauses beschlossen und die Beschlüsse für öffentlich erklärt. Entsprechend der Planänderungen ergeben sich Mehrkosten von rund 750 000 Euro. Die Gesamtkosten steigen damit auf 5,7 Millionen Euro.


Laut Gemeindeverwaltung habe der Gemeinderat entschieden, den zu beengt geplanten Baukörper von 32 auf 36,70 Meter zu verlängern. Neben einer Vielzahl kleinerer Anpassungen im Bereich der Innenausstattung sei als Heizsystem eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Kühlmöglichkeit im Sommer und geplanter Photovoltaik-Stromnutzung gewählt worden.

Anzeige

In der Sitzung wurden auch zwei Vorbescheid-Anträge für den Bau von zwei Einfamilienhäusern an der Feldstraße in Seeon behandelt. Beide Anträge mit einer Befreiung von den Festsetzungen der Einbeziehungssatzung »Bräuhausen-Waltenberg« wurden nach Information der Verwaltung jedoch abgelehnt.

Die Ablehnung fußt auf einer Stellungnahme des Landratsamts. Die Genehmigungsbehörde, die aufgrund der zu erwartenden Schwierigkeiten hinsichtlich der topografischen Lage, den tangierten Biotopflächen sowie Emissions- und Immissionskonflikten der nah angrenzenden Landwirtschaft um eine Voreinschätzung gebeten wurde, teilte mit, dass sie eine Befreiung oder Änderung der Einbeziehungssatzung sowie zusätzliches Baurecht ablehne.

Dank und Anerkennung sprach Bürgermeister Bernd Ruth den scheidenden und neuen Kommandanten der Feuerwehr Truchtlaching aus, die vom Gemeinderat offiziell bestätigt wurden. Andreas Niederbuchner tritt als Kommandant die Nachfolge von Josef Lex an, Sebastian Bauer übernimmt als zweiter Kommandant das Amt von Anton Langschartner. ga