Bildtext einblenden
Ziemlich feucht ging es zu beim Anzapfen des Bierfasses im Truchtlachinger Festzelt anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Burschenvereins Ising-Truchtlaching. Es spritzte gewaltig, als Bürgermeister Martin Bartlweber (von links) unter den Augen von Dominik Tapper und Andreas Goblisch von der Klosterbrauerei Baumburg zum Schlag ansetzte. Beim zweiten Anlauf klappte es aber dann auf Anhieb. (Foto: Rasch)

Festwoche zum 125-jährigen Bestehen des Burschenvereins Ising-Truchtlaching eröffnet

Seeon-Seebruck – Buchstäblich gewaschen hatte sich der Schlag beim Anzapfen des Festbiers zum Auftakt des 125–Jahr-Jubiläums des Burschenvereins Ising-Truchtlaching: Es spritzte gewaltig, als Bürgermeister Martin Bartlweber zum ersten Schlag ansetzte.


Doch das Oberhaupt der Gemeinde Seeon-Seebruck blieb trotz des sich ergießenden Schwalls ruhig und beim zweiten Anlauf klappte es dann auf Anhieb. Mit einem Prosit der Gemütlichkeit der Blasmusik Altenmarkt stieß Bartlweber mit den Vertretern der Klosterbrauerei Baumburg, der Burschen und dem Festwirt auf ein gutes Gelingen der Festwoche an.

Festleiter Georg Hölzl und Bürgermeister Bartlweber hielten sich bei ihren Ansprachen kurz und feierten am »Tag der Betriebe, Vereine und der guten Nachbarschaft« mit den zahlreichen Gästen im fast voll besetzten und sehr schön geschmückten Festzelt am Sportplatz in Truchtlaching. Nicht nur die einheimischen Gäste gaben dem Jubelverein die Ehre, auch zahlreiche Kommunalpolitiker der benachbarten Gemeinden feierten mit den Burschen einen ausgelassenen Festauftakt. »Es hat alles reibungslos hingehauen«, resümierte Vorstand Peter Holzner mehr als zufrieden auf Nachfrage des Traunsteiner Tagblatts. Weiter geht es im Programm am heutigen Freitag um 20 Uhr mit einer sogenannten »Puzzle-Party« ab 16 Jahre mit DJ Reitei. Am morgigen Samstag gibt es dann gleich zwei Veranstaltungen: Zwischen 10 und 17 Uhr findet das Gebietspreisplattln (nördlicher Chiemgau) im Festzelt statt; anschließend, ab 19.30 Uhr, ein Wein- und Weißbier-fest mit den »Jungen Greadoian.«

Der Festsonntag beginnt mit dem Weckruf. Ab 8 Uhr werden die Vereine aus den Gemeinden Seeon-Seebruck und Chieming sowie zahlreiche Burschenvereine und Dirndlschaften aus der Region empfangen. Der Vorsitzende des Burschenvereins Ising-Truchtlaching, Peter Holzner, rechnet mit bis zu 70 beteiligten Vereinen. Um 9.15 Uhr formiert sich der Kirchenzug und macht sich auf in Richtung Pattenhamer Straße. Dort wird um 10 Uhr ein Feldgottesdienst stattfinden und im Anschluss daran ein Festzug durch das Dorf zum Zelt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wird zum Ausklang der fünftägigen Feiern der Meistpreis vergeben.

ga

Mehr aus Seeon-Seebruck