weather-image
22°

Diebe brachten First des Seebrucker Rathauses zurück

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der First des im Bau befindlichen Seebrucker Rathauses ist wieder zurück. Doch die Auslöseverhandlungen zwischen Bürgermeister Bernd Ruth (von links) und Hubert Mayer im Beisein von Gemeinderat Franz Wörndl und Bauamtsleiter Josef Heiss zogen sich in die Länge. (Foto: Rasch)

Seeon-Seebruck – Gerade jetzt, wo die Bauarbeiten am neuen Seebrucker Rathaus nach den Wintermonaten wieder rasant voranschreiten, schlugen die Firstdiebe zu.


Bei der Rückgabe des Firstes entpuppten sich der Burschenverein und die Goaßlschnalzer aus Seeon sowie der Trachtenverein und die Freiwillige Feuerwehr aus Seebruck und Gemeinderäte als Diebesbande. Mit zünftiger Ziachmusik brachten sie das geschmückte Diebesgut auf einem Anhänger an seinen angestammten Platz zurück.

Anzeige

Doch bevor es soweit war, musste Bürgermeister Bernd Ruth zähe Verhandlungen führen. Sogar Kämmerer Albert Lahner wurde ob der Auslöse zu Rate gezogen. »Wos is des Brennholz der Gmoa wert?« Schließlich, so Verhandlungsleiter Hubert Mayer, sei der Kubikmeter Brennholz heutzutage rar und »Durst ham ma a.«

Letzerem konnte spontan mit einem Hopfengetränk und Hochprozentigem abgeholfen werden. Je länger die Verhandlungen dauerten, umso kürzer wurde das wichtigste Gebälk. Nach langem Hin und Her wurde man sich schließlich per Handschlag einig über die Auslöse: Die Diebesbande wurde zur Hebfeier mit »viel Bier« eingeladen.

Nachdem das gute Stück wieder an Ort und Stelle zurückgebracht war, konnten die Zimmererleute mit ihrer Arbeit fortfahren. Während das Erdgeschoß in Massivbauweise ausgeführt wird, wird das Obergeschoß in Holzständerbauweise mit einer sichtbaren Dachstuhlkonstruktion errichtet. Die Holzelemente wurden in einer Zimmerei vorgefertigt und werden seit rund zwei Wochen erstellt. Mit dem Einzug in das neue Rathaus ist Anfang nächsten Jahres zu rechnen. ga