weather-image

Betrunkener Chieminger (22) prallt an Baum, überschlägt sich und hat großes Glück

4.0
4.0
Nachrichten aus dem Landkreis Traunstein und BGL
Bildtext einblenden
Unfallschild auf einem Polizeiauto. Foto: dpa/Symbolbild

Seeon-Seebruck – Gleich mehrere Schutzengel hatte ein junger Autofahrer aus Chieming bei einem schweren Unfall am Sonntag zwischen Seebruck und Obing. Der Betrunkene war zunächst an einen Baum geprallt und hatte sich dann mit seinem Wagen überschlagen.


Gegen 13 Uhr fuhr der 22-jährige Chieminger mit seinem VW Golf auf der Staatsstraße 2094 von Seebruck kommend in Fahrtrichtung Obing. Auf Höhe des Seeoner Klosters kam der 22-Jährige alleinbeteiligt mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte an einen Baum.

Anzeige

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug quer über die Fahrbahn und überschlug sich. Wie durch ein Wunder wurde der junge Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Er konnte sich selbstständig aus dem völlig zerstörten Auto befreien.

Während der Unfallaufnahme stellte sich die wahrscheinliche Unfallursache schnell heraus: Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch bei dem 22-Jährigen. Ein Atemtest ergab einen Wert von über einem Promille. Deshalb wurde im Anschluss eine Blutentnahme angeordnet, die in der Kreisklinik Trostberg durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde noch an Ort und Stelle sichergestellt.

Bei dem Unfall entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Der Golf musste abgeschleppt werden. Gegen den jungen Chieminger wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Die Staatsstraße war wegen des Unfalls für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Seeon war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Ehrenamtlichen sicherten die Unfallstelle und das Unfallauto ab, sodass dieses nicht weiter umkippen konnte. Außerdem richteten sie eine Umleitung ein.