Bildtext einblenden

Alz darf ab 1. Juli befahren werden

Seeon-Seebruck – Auch heuer ist zum Schutz von Flora und Fauna das Befahren der Alz erst ab 1. Juli erlaubt, teilt die Gemeinde Seeon-Seebruck mit. Einheimische wie Urlauber können dann wieder die Fahrt von Seebruck nach Truchtlaching genießen. Jedes Jahr finden sich mehr Kajaks, Schlauchboote oder diverse aufblasbare Wassertiere auf dem Fluss.

»Wir wollen die Alzbefahrung auch weiter ermöglichen. Gleichzeitig ist es aber auch unsere Aufgabe, dieses besondere Stück Natur zu schützen«, so Bürgermeister Martin Bartlweber. »Deshalb appelliere ich an alle, hier die Regeln zu beachten und auch zu berücksichtigen. Wenn wir gemeinsam für den Schutz der Alz sorgen, dann bleibt sie uns auch lange erhalten.«

Zum Erhalt des Landschaftsschutzgebiets Oberes Alztal gilt es folgende wichtige Verhaltensregeln zu beachten: Die Alzbefahrung ist von 1. Juli bis 31. Dezember erlaubt. Die Nachtruhe zwischen 21 und 6 Uhr muss eingehalten werden. Es darf kein Müll zurückgelassen oder im Wasser entsorgt werden. Uferzonen und Schilfgürtel dürfen nicht betreten werden. Außerdem dürfen Schutzzonen nicht befahren werden. Auch in diesem Jahr werden verstärkt Kontrollen stattfinden und auch Bußgelder bei Verstößen gegen die Regeln in Höhe von bis zu 25.000 Euro erhoben.

fb

Mehr aus Seeon-Seebruck