Überhöhte Geschwindigkeit: Skoda landet im Garten eines Einfamilienhauses

Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (Leitner, BRK BGL)

Schnaitsee/Harpfing – Ein Skoda landete heute Morgen gegen 6.15 Uhr im Garten eines Einfamilienhauses am Ortseingang von Harpfing.


Ersten Informationen nach war der Fahrer eines Skoda unterwegs auf der ST 2357 aus Richtung Schnaitsee kommend in Richtung Harpfing. Kurz vor dem Ortseingang von Harpfing wurde der Wagen, vermutlich aufgrund weit überhöhter Geschwindigkeit, an einer Kuppe ausgehoben. Hierbei verlor das Fahrzeug die Bodenhaftung und kam nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer schlitterte mit seinem Wagen noch circa 100 Meter über eine Wiese, ehe er die Hecke eines Einfamilienhauses durchbrach und in dessen Garten an einen Baum prallte. Der Baum wurde hierbei noch entwurzelt.

Anzeige

Der Fahrer des Skoda wurde bei dem Unfall leicht verletzt und durch das BRK ins Klinikum nach Trostberg eingeliefert. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. 

Da zunächst von einem schweren Unfall mit einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Unfallstelle an. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kirchstätt, Schnaitsee und Kienberg mit insgesamt 33 Einsatzkräften sowie das BRK mit einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Der Wagen des Unfallverursachers musste mit Hilfe eines Autokranes aus dem Garten geborgen werden.

Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, der Sachschaden im Garten des Anwohners kann bislang noch nicht beziffert werden.

fb/red


Einstellungen