weather-image
26°

Schwimmerin nach Schwächeanfall aus dem Weitsee gerettet – Heli im Einsatz

4.7
4.7
Badeunfall
Bildtext einblenden
Foto: Philipp Schulze (dpa-Archiv)

Schnaitsee – Zwei junge Rettungsschwimmerinnen der Wasserwacht zogen am Dienstag im Weitsee eine Dame, die einen Schwächeanfall erlitten hatte, aus dem Wasser und retteten der Schwimmerin so vermutlich das Leben.


Die 85-jährige Seniorin aus dem südlichen Landkreis Mühldorf ging am frühen Nachmittag gegen 13.20 Uhr zum Schwimmen ins Wasser. Wenig später erlitt die ältere Dame einen Schwächeanfall und drohte unterzugehen.

Anzeige

Eine 19-jährige Frau und Angehörige der ortsansässigen Wasserwacht bemerkte die Probleme der Schwimmerin und eilte dieser gemeinsam mit einer 21-jährigen Begleiterin, ebenfalls Mitglied in der Wasserwacht, sofort zu Hilfe. Sie zogen die Dame an Land und führten gemeinsam mit der Badeaufsicht die Erstversorgung durch.

Durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Helferinnen, die allesamt aus dem Gemeindebereich Schnaitsee stammen, konnte Schlimmeres verhindert werden. Der bereits verständigte Rettungshubschrauber wurde nicht weiter benötigt und konnte wieder abrücken.

Die Dame kam im Anschluss mit dem Rettungswagen zur Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus, da sie Wasser in unbestimmter Menge geschluckt hatte.