weather-image
27°

Gute Aussichten für Schleching im neuen Jahr

5.0
5.0
Schleching
Bildtext einblenden
Der Schlechinger Männerchor hieß mit zahlreichen Schlechingern das neue Jahr am Dorfplatz willkommen. (Foto: U. Wunderlich)

Schleching – Tanzende Schneeflocken, wärmende Feuerschalen und der beleuchtete Christbaum empfingen die Schlechinger und ihre Gäste auf dem Dorfplatz zur Willkommensfeier für das neue Jahr.


Ordentlich krachend eröffneten die »Schlechinger Böllerschützen« die Veranstaltung, bevor die Gäste den sanften Tönen der Schlechinger Alphornbläser lauschten. Sebald Bachmann dirigierte den Schlechinger Männerchor auf der Bühne im Musikpavillon, die kalte Winterluft machte den Atem der Sänger sichtbar, als sie die Zuhörer mit besinnlichen Liedern auf den Jahreswechsel einstimmten.

Anzeige

Bürgermeister Josef Loferer wünschte sich, dass die neue Staatsregierung in Sachen Energiewende aktiv werde; denn der Klimawandel sei in vollem Gange und zeige sich mit extremer Trockenheit, großer Hitze und vermehrten Stürmen – »das wird eine große Herausforderung für uns alle, die es zu bewältigen gilt«.

Leider seien im alten Jahr 19 Gemeindebürger verstorben. Aber auch zehn Geburten seien zu verzeichnen. Als eine der wichtigsten Aufgaben sah es Loferer an, eine intakte Umwelt und lebenswerte Heimat für die Kinder zu erhalten. 38 Kinder besuchten die Grundschule, 37 den Kindergarten und 12 die Kinderkrippe. Sieben Paare haben geheiratet. Im Rückblick erwähnte der Rathauschef den Umbau im Rathaus für das barrierefreie Büro und die Toilettenanlagen, »die in vollem Gange sind und für unsere kleine Gemeinde ein großer Schritt sind zum Ziel 'Barrierefreiheit in Bayern'.« Auch die Ortseinfahrten hätten sich durch die neuen Bergsteigerdorf-Tafeln verändert und fielen sofort ins Auge.

Auch soll die Infrastruktur weiter ausgebaut werden, unter anderem mit Bänken in der Umgebung des Ortskerns. Loferer hoffte, dass alle geplanten Projekte, wie der Ausbau des Schmugglerwegs, der neue Parkplatz am Dorfladen und Straßenunterhalt und Sanierungen gut umgesetzt werden könnten. Der Bürgermeister versprach, dass die Mitglieder des Gemeinderats stets bemüht sind, vorausschauende Entscheidungen zum Wohle Schlechings zu treffen.

Er erwähnte den vollen Veranstaltungskalender des vergangenen Jahrs und freute sich über das lebhafte Vereins- und Dorfleben. Dafür würdigte er alle Vereinsvorstände und aktiven Mitglieder. Ein weiterer Dank ging an alle Bürger, die sich das ganze Jahr über ehrenamtlich engagieren. Als jüngstes Beispiel nannte er den Einsatz so vieler Freiwilliger beim Schwenden der Skiabfahrt.

Loferer würdigte den Gemeinderat, besonders zweite Bürgermeisterin Elfie Bachmann, die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, der Tourist-Information, des Bauhofs und alle Menschen, die ihm mit Rat und Tat zur Seite standen, aber auch seine eigene Familie, die durch sein Amt einige Entbehrungen in Kauf nehmen müsse. Zum Ende seiner Ausführungen rief Josef Loferer die Schlechinger auf, auch 2019 wieder gut zusammenzuarbeiten, um mit dem richtigen Augenmaß das Beste für Schleching und seine Bürger zu erreichen. wun