weather-image
34°

Echte Raritäten in Schleching

5.0
5.0
Motorrad-Oldtimer Frühschoppen: Echte Raritäten in Schleching
Bildtext einblenden
Ein wahrer Schatz, den Alfons Kirchler aus Kössen in Schleching zeigte: eine PUCH aus dem Jahr 1936. (Foto: Wunderlich)

Schleching – Aus dem Achental, den umliegenden Landkreisen und den Tiroler Nachbargemeinden strömten die Besucher bei schönstem Wetter zum Motorrad-Oldtimer-Frühschoppen nach Schleching. Der örtliche Motorradclub hatte am Ostermontag zu der Veranstaltung beim Gasthof zur Post eingeladen. Der Platz war gut gefüllt mit interessanten Maschinen, die von den zahlreichen Besuchern fachmännisch begutachtet wurden.


Es gab wirkliche Raritäten zu sehen, wie eine Vier-Zylinder PUCH, Baujahr 1936. Es wurden nur 550 Stück davon gebaut, erzählt Besitzer Alfons Kirchner aus Kössen. Er hat sie 2006 von einem alten Mann in Graz gekauft und fährt damit jetzt hauptsächlich zu Oldtimer Treffen. Genau wie sein Freund Jak Hintler aus Kössen, der mit einer Victoria KR 20 ZBL mit einem Ilo Motor, ebenfalls Baujahr 1936, kam. »Ich habe sie vor sieben Jahren als einen Rosthaufen gekauft«, sagt er. Inzwischen ist alles neu gemacht und sieht sehr gepflegt aus.

Anzeige

Ein schlimmes Schicksal erlitt eine NSU Max von 1955, die vor zehn Jahren fast abgebrannt war und von Franz Emmer aus Bergen wieder flott gemacht wurde. Er ist Automechaniker und besitzt die nötigen Kenntnisse. Heute fährt er manchmal mit seiner Frau um den Chiemsee und genießt dabei die Früchte der vielen Arbeit, die er in die Maschine gesteckt hat.

Reinhold Strömmer aus Grassau sagt, dass er eine Viktori Avanti SM 51 schon als Jugendlicher gefahren hat und nun vor drei Jahren dieses Modell von 1957 erwerben konnte. Zur damaligen Zeit gehörte dieses Modell zu den teuersten Sportmopeds und kostete gut 740 DM; heute sind diese in Süddeutschland seltenen Modelle um ein Vielfaches mehr wert. 150 Stunden Arbeitszeit hat Strömmer investiert, besonders da sich nach dem Kauf herausstellte, dass bei den zerlegten Teilen des Motorrades ein Porsche Motor statt eines passenden Motors dabei war.

Von der Laufruhe seines Galletto von Moto Guzzi schwärmte Hans Koch aus Chieming, »es ist wie auf einem Wohnzimmersessel«. Seit fünf Jahren ist er mit seinem Gefährt von 1951 unterwegs. Es waren nicht nur Motorräder zu bewundern, auch ein alter Lloyd Alexander von 1959 und der legendäre Porsche 911 kamen sowie einige alte Bulldozer. wun