weather-image
19°

Vermisster Bergsteiger aus Traunstein bleibt spurlos verschwunden – Gebiet mehrfach abgesucht

3.6
3.6
Vermisstensuche in Ruhpolding: Großaufgebot sucht nach Bergsteiger Herr Bauer aus Traunstein
Bildtext einblenden
Foto: Montage; l. Polizei, r. Patrick Seeger/dpa

Ruhpolding/Traunstein – Immer noch vermisst wird der 54-jährige Hans-Jürgen Bauer aus Traunstein. Er war am Sonntag zu einer Wanderung nach Ruhpolding aufgebrochen – wohin genau, das ist nach wie vor unklar. Obwohl das alpine Gelände bereits mehrmals durchkämmt wurde, hat die Polizei weiterhin keine heiße Spur. Die Suche wurde mittlerweile unterbrochen.


Update, Donnerstag, 12 Uhr:

Das Fahrzeug des Mannes war am Dienstag im Bereich Gruttau/Urschlau im Gemeindebereich Ruhpolding versperrt aufgefunden worden. Die Polizei vermutet daher, dass er sich zu einer Bergwanderung in einen der umliegenden Berge aufgemacht hat.

Anzeige

Die bisherigen Suchmaßnahmen am Dienstag und am Mittwoch blieben jedoch leider erfolglos. »Wir haben das Gebiet mehrfach abgesucht, es haben sich dadurch leider keine neuen Hinweise ergeben«, sagte Polizeihauptkommissar Maximilian Lex auf Nachfrage unserer Zeitung. Nun werden Hinweise ausgewertet.

Nach Auskunft der Schwester des Vermissten habe sich in anderer Sache ein neuer Hinweis ergeben. Ihren Angaben zufolge könnte Hans-Jürgen Bauer zu einem nicht näher bekannten Gipfel unterwegs gewesen sein, um dort ein kleines Holzkreuz aufzustellen. Diesen Entschluss habe er laut Schwester gefasst, nachdem er im Zeitraum zwischen 15. und 31. August auf diesem Gipfel gewesen sei. Dort hatte sich Bauer mit einem fremden Wanderer über ein neues Gipfelbuch unterhalten. Laut Bauers Schwester sei es dieser Wanderer selbst gewesen, der das neue Gipfelbuch dort abgelegt habe.

Wanderer und Zeugen gesucht

Dieser Wanderer soll sich für weitere Hinweise bei der Polizei melden. Wer den Vermissten gesehen hat, Hinweise zu dem Wanderer, dem Gipfel oder dem Vermissten geben kann, soll sich an die Polizeiinspektion Traunstein unter Telefon 0861/9873-0 wenden. Die Beamten hoffen durch weitere Hinweise den Suchradius eingrenzen zu können.

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften hat in den vergangenen beiden Tagen im Gebiet Gruttau/Urschlau nach dem 54-jährigen Traunsteiner gesucht. An den Suchmaßnahmen waren unter anderem die Bergwachten Ruhpolding und Inzell sowie die Alpine Einsatzgruppe der Polizei beteiligt. Auch zwei Hubschrauber waren in die Suchaktion eingebunden. Da die Polizei keine neuen Hinweise auf den Verbleib des Mannes hat, wurde der Einsatz zwischenzeitlich unterbrochen.

Traunstein: Herr Bauer kehrt von Bergtour nicht zurück – Vermisstensuche in Ruhpolding
Bildtext einblenden
Wer hat den 54-jährigen Hans-Jürgen Bauer aus Traunstein am Sonntag im Bereich Ruhpolding gesehen? (Foto: Montage; l. Polizei, r. Matthias Bein/dpa)

Meldungen der vergangenen Tage:

Seit Sonntag wird der 54-jährige Hans-Jürgen Bauer aus Traunstein vermisst. Der Einheimische war zu einer Bergtour nach Ruhpolding aufgebrochen und ist seitdem nicht zurückgekehrt. Die Polizei startete am Dienstagmorgen eine großangelegte Suchaktion und bittet um Zeugenhinweise.

Update, Dienstag, 15.05 Uhr:

Die Suche nach dem vermissten Traunsteiner im Ruhpoldinger Ortsteil Urschlau läuft seit den Morgenstunden auf Hochtouren. Nach Angaben der Polizei sind insgesamt neun Suchtrupps der Bergwachten Inzell und Ruhpolding, vier Beamte der Alpinen Einsatzgruppe, zwei Diensthundeführer und weitere Unterstützungskräfte von Feuerwehren und BRK in die umfangreichen Suchmaßnahmen eingebunden. Auch zwei Polizeihubschrauber und deren Besatzungen beteiligen sich an der Vermisstensuche.

Bislang gibt es noch keine neuen Erkenntnisse zum Verbleib des 54-jährigen Hans-Jürgen Bauer, der bereits am Sonntag zu einer Wanderung aufgebrochen war. Seither ist der Traunsteiner nicht angetroffen worden und auch nicht mehr erreichbar.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verbleib von Herrn Bauer machen können, sollen sich dringend unter der Telefonnummer 0861/9873-0 mit der Polizei Traunstein in Verbindung setzen.

Erstmeldung, Dienstagmorgen:

Herr Bauer fuhr am Sonntag mit dem Auto nach Ruhpolding, um dort einen Ausflug zu unternehmen. Da der 54-Jährige seither nicht gesehen wurde, startete die Polizei am heutigen Dienstagmorgen eine Öffentlichkeitsfahndung.

Sein Fahrzeug wurde heute im Bereich Gruttau/Urschlau im Gemeindegebiet Ruhpolding aufgefunden. Es war ordnungsgemäß abgeschlossen. Die Polizei geht davon aus, dass der Traunsteiner sich zu einer Wanderung auf einen der umliegenden Berge aufgemacht hat. Nach Angaben der Beamten ist Herr Bauer viel in den Bergen unterwegs.

Da der 54-Jährige als sehr zuverlässig gilt, vermutet die Polizei einen Unglücksfall. Die Beamten bitten daher um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat den Vermissten seit Sonntag in Ruhpolding und der nahen Umgebung gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Traunstein unter Telefon 0861/9873-0.

red

Mehr aus Ruhpolding