weather-image
13°

Unbekannter Täter öffnet Gastank in Ruhpolding – 25 Anwohner evakuiert

4.2
4.2
Ruhpolding: Anwohner wegen Gasaustritt aus Gasthof evakuiert
Bildtext einblenden
Kein Leck, sondern eine mutwillige Tat: Ein Unbekannter öffnete am Mittwoch in Ruhpolding einen Gastank mit 5000 Litern Fassungsvermögen. Wegen des starken Gasgeruchs wurden 25 Personen aus einem naheliegenden Gebäude evakuiert. Foto: FDL/Lamminger
Ruhpolding: Anwohner wegen Gasaustritt aus ihren Häusern evakuiert
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Ruhpolding – Wegen eines offenen Gastanks musste am Mittwochabend im Ruhpoldinger Ortsteil Grashof ein ehemaliger Gasthof geräumt werden. 25 Personen wurden von der Feuerwehr aus ihren Wohnungen evakuiert.

Anzeige

Update, 14.15 Uhr: Polizeibericht

Gegen 21.20 Uhr war der Einsatzzentrale gemeldet worden, dass es auf dem Gelände des ehemaligen Gasthofes am Bäckerweiher stark nach Gas riechen soll. Als die ersten Einsatzkräfte dort eintrafen, bestätigte sich diese Meldung. Aus einem Gastank in der Nähe des Anwesens war Gas entwichen.

Umgehend wurde der ehemalige Gasthof, der derzeit von Asylbewerbern bewohnt wird, in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Ruhpolding geräumt. Insgesamt mussten 25 Personen aus ihren Wohnungen evakuiert werden.

Bildtext einblenden
Im Ruhpoldinger Ortsteil Grashof ist am Mittwochabend Gas ausgetreten. Feuerwehr, BRK und Kriminalpolizei waren im Einsatz. Einige Menschen mussten aus ihren Häusern evakuiert werden. Foto: FDL/Lamminger

Ein verständigter Techniker stellte schließlich fest, dass ein Ventil an dem 5000 Liter fassenden Gastank geöffnet wurde. Von wem, ist bislang nicht bekannt. Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen übernommen, um den unbekannten Täter zu finden.

Nachdem das Ventil wieder fachgerecht verschlossen und gesichert wurde, überprüfte der Messzug der Feuerwehr die Gaskonzentration in der näheren Umgebung und in den angrenzenden Gebäuden. Als die Messungen negativ verliefen, konnte die Evakuierungsmaßnahme um 0.30 Uhr beendet werden.

Neben den örtlichen Polizeistreifen waren 75 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding und des Rettungsdienstes vor Ort.

Erstmeldung, Donnerstagmorgen:

Wegen eines Gasaustritts wurde am Mittwochabend für die Einsatzkräfte in Ruhpolding Alarm ausgelöst. Mehrere Anwohner mussten ihre Häuser verlassen.

Im Ortsteil Grashof war Gasgeruch bemerkt worden. Dieser kam laut ersten Informationen aus einem Erdgastank. Gegen 21.25 Uhr wurden daraufhin die Feuerwehr Ruhpolding und der Rettungsdienst alarmiert.

Vorsorglich wurden einige Anwohner aus ihren Häusern evakuiert. Da das in unbekannter Menge ausgetretene Gas schwerer als die Umgebungsluft und zudem sehr explosiv ist, wurde der Messzug der Feuerwehr Trostberg und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung nachalarmiert. Auch die Schnelle Einsatz Gruppe des BRKs wurde verständigt.

Einsatzkräfte von der Feuerwehr untersuchten anschließend die möglicherweise vom Leck betroffenen Keller und die Kanalisation nach Rückständen von Gas. Noch vor Mitternacht konnte Entwarnung gegeben werden. Zur Klärung der Ursache hat die Kripo Traunstein die Ermittlungen aufgenommen.

red/FDLnews

 

Mehr aus Ruhpolding