weather-image
22°

»Hab« geht in den »Schreiber-Ruhestand«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Hannes Burghartsweiser (links) wurde von Bürgermeister Justus Pfeifer mit einem »Bio-Präsentkorb« verabschiedet. (Foto: Schick)

Ruhpolding – Das Autorenkürzel »hab« wird der Leserschaft des Traunsteiner Tagblatts in Zukunft fehlen: Nach 18 Jahren und genau drei Monaten geht Hannes Burghartswieser als Berichterstatter für unsere Zeitung in den Ruhestand.


In der jüngsten Gemeinderatssitzung im Pressezentrum der Chiemgau-Arena wurde er unter lautstarkem Beifall von Bürgermeister Justus Pfeifer mit einem »Bio-Präsentkorb« verabschiedet. Pfeifer bedankte sich in Namen der Gemeinde für dessen stets objektiven Einsatz und wünschte Burghartswieser eine ruhigere Zukunft, in der er die Gemeindepolitik mit gebührendem Abstand betrachten kann.

Anzeige

Damit endet für den Beobachter des Dorflebens am Rauschberg eine ungemein spannende und interessante Zeit über fast zwei Jahrzehnte hinweg. Dass er dabei über die ganze Bandbreite von Ereignissen und Themen des Ortsgeschehens berichtete, spricht für seine Vielseitigkeit und das Bemühen, Informationen und Fakten aus erster Hand sachbezogen weiterzugeben.

Besonderes Augenmerk legte Burghartswieser dabei auf die Berichterstattung aus dem Rathaus und den gemeindlichen Gremien ebenso wie aus dem kirchlichen Bereich.

Zur Zeitung kam Burghartswieser über eine Anzeige, auf die der ehemalige Laienrichter am Amtsgericht aufmerksam wurde. Er meldete sich, wurde durch das Miller‘sche Druckereimuseum geführt, das einen unvergesslichen Eindruck auf ihn machte, und sagte spontan zu – eine Entscheidung, die er, wie er immer wieder wissen ließ – keine Minute bereute. ls

Mehr aus Ruhpolding