Bildtext einblenden
Foto: Patrick Seeger/dpa-Archiv

Folgenschwerer Disput zwischen Autofahrer und Rennradfahrer

Ruhpolding – Nicht folgenlos blieb eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem Rennradfahrer am Sonntagnachmittag, 15. Mai, auf der Bundesstraße 305.


Ein 30-jähriger Tüßlinger war gegen 15.50 Uhr mit seinem Rennrad von Ruhpolding in Richtung Laubau unterwegs. Neben ihm fuhr seine Begleiterin ebenfalls auf einem Rennrad. Ein 72-jähriger Siegsdorfer, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Auto auf die beiden Rennradfahrer aufgeschlossen hatte, störte sich augenscheinlich jedoch an den nebeneinander fahrenden Radfahrern und betätigte, um seinem Unmut Ausdruck zu verleihen, zunächst die Hupe. Anschließend fuhr er dann mit geöffnetem Beifahrerfenster neben den Fahrradfahrern her und beschimpfte sie.

Als der Siegsdorfer mit seinem Fahrzeug wieder unmittelbar vor den Radfahrern einscherte, kam der Tüßlinger zu Sturz und zog sich mehrere Schürfwunden und Prellungen am Körper zu. Er musste im Anschluss zur Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

An dem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

fb/red

Mehr aus Ruhpolding