weather-image
24°

Wanderer stürzt am Steinbach 100 Meter in die Tiefe

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Reit im Winkl – Zu einem Rettungseinsatz der Bergwacht Reit im Winkl mit einem Helikopter kam es am Mittwochnachmittag an der Zwerchenbergalm. Dort war ein Bergsteiger über steiles Felsgelände rund 100 Meter tief abgestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen.


Der 57-jährige Urlauber aus Pforzheim in Baden-Württemberg war an der Zwerchenbergalm ausgerutscht und rund 100 Meter über felsiges Gelände abgestürzt, konnte aber noch selbstständig einen Notruf absetzen.

Anzeige

Die Erstversorgung übrnahmen die Retter der Bergwacht Reit im Winkl. Zur Bergung des Schwerverletzten rückte der Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 aus, der den Mann an einem 50 Meter langen Rettungstau aus dem Gelände ausflog.

 

Mehr aus Reit im Winkl