weather-image
12°

Neuer Hotelkomplex in der Reit im Winkler Ortsmitte geplant

3.6
3.6
Reit im Winkl: Neuer Hotelkomplex in Ortsmitte geplant
Bildtext einblenden
Am Standort des Hotels zur Post in Reit im Winkl soll ein neuer Hotelkomplex mit Wellnessanlage entstehen. (Foto: Hauser)

Reit im Winkl – Die Gemeinde will am Standort des Hotels zur Post einen neuen Hotelkomplex mit Wellnessanlage ermöglichen. Die Voraussetzungen dafür schaffte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, in der er die Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans »Hotel zur Post« beschloss.


Das Areal des Hotels zur Post sei von großer Bedeutung für das Erscheinungsbild der Gemeinde, erläuterte Bürgermeister Josef Heigenhauser. Ein besonderes Augenmerk werde deshalb auf die Verträglichkeit der Hotelneuplanung in Bezug auf den historischen Ortskern mit seinen Baudenkmälern gelegt. In Anbetracht der erheblichen und weitreichenden Auswirkungen des Hotelneubaus auf das zukünftige Ortsbild im Ortskern soll ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden.

Anzeige

Nachdem das Hotel dem heute geforderten Standard nicht mehr gerecht werden kann, soll am jetzigen Standort ein neuer Hotelkomplex mit Wellnessanlage als Ersatzbau ermöglicht werden. Es sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für ein Hotel mit hochwertigen Übernachtungsmöglichkeiten und mit einem hohen Freizeitwert geschaffen werden. Die Planung soll zu einer Bereicherung und besseren Auslastung der touristischen und allgemeinen Infrastruktur des Orts beitragen.

Im Gegensatz zu früheren Planungen im inzwischen nicht mehr weiterverfolgten Bebauungsplanverfahren »Ortskern-nordwestlicher Teil« beschränkt sich das jetzige Bebauungsplangebiet im Wesentlichen auf das Grundstück des Hotels. Der Bebauungsplanentwurf sieht eine Konfiguration aus drei Einzelbaukörpern mit drei bis vier Geschoßen vor, die mittels einer erdgeschoßigen Halle miteinander verbunden sind. Der Verbindungsbau dient vorrangig dem Empfang. Der östliche Baukörper ist im Norden gegenüber dem Bestand um etwa 17 Meter verkürzt, was der Belichtung und Besonnung des benachbarten Lenzenhofs zugutekommt.

Die Zufahrt zum Hotel ist von Süden her über den Hausbachweg geplant, die Anlieferungen für den Hotelbedarf erfolgen über die Straße »Am Grünbühel«. Die auf dem Grundstück eingetragenen Geh- und Fahrtrechte bleiben unberührt. Im Hinblick auf die erforderlichen Hauptversorgungs- und Entsorgungsleitungen ist die geplante Trasse der Verrohrung des Hausbachs berücksichtigt.

Die grünordnerischen Festsetzungen zielen darauf ab, die neuen Hotelgebäude optisch in das Ortsbild einzubinden sowie ausreichende Freiflächen und Begrünung des Gebiets zu sichern. Ein Wettbewerb für die konkrete Planung ist angedacht. Der ortsbildprägende Baumbestand im Süden des Planungsgebiets lässt sich wegen des geplanten Baus einer Tiefgarage sowie der Projektierung eines verbesserten Hochwasserschutzes nicht sinnvoll erhalten.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Einleitung eines Verfahrens zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan »Hotel zur Post« auf der Basis des Bebauungsplanentwurfs und des Entwurfs für den Vorhaben- und Erschließungsplan zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan. Vorhabenträgerin ist die DAixKO. Zugleich wurde die Verwaltung beauftragt, das Verfahren gemäß den Bestimmungen des Baugesetzbuchs und die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen. sh

Italian Trulli