weather-image
29°

Matthias Schlechter vereidigt

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Erster Bürgermeister Josef Heigenhauser (links) gratulierte dem neuen Zweiten Bürgermeister Matthias Schlechter nach dessen Vereidigung. (Foto: Hauser)

Reit im Winkl – Matthias Schlechter ist ab 1. Januar Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Reit im Winkl. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde er in geheimer Wahl einstimmig zum Nachfolger von Andreas Heigenhauser gewählt, dessen Antrag auf Rücktritt in der Sitzung davor vom Gemeinderat genehmigt worden war (wir berichteten).


Erster Bürgermeister Josef Heigenhauser gab bekannt, dass durch den Rücktritt die Nachwahl des Zweiter Bürgermeisters als Ehrenbeamter der Gemeinde bis zum Ende der Gemeinderatsperiode am 30. April 2020 notwendig wurde. Er forderte die Gemeinderäte auf, Wahlvorschläge zu unterbreiten.

Anzeige

Zweiter Bürgermeister Andreas Heigenhauser bedankte sich beim Gemeinderat nochmals für die Zustimmung zu seinem Rücktrittsantrag und sagte, als Gemeinderat bleibe er ja weiterhin bis zum Ende der Wahlperiode tätig. Zugleich schlug er Matthias Schlechter als Kandidaten für seine Nachfolge vor. Beide gehören der CSU-Fraktion an.

Nachdem keine weiteren Kandidaten vorgeschlagen wurden, stimmte der Gemeinderat in geheimer Wahl ab. Von den 13 abgegebenen Stimmen entfielen alle auf Matthias Schlechter. Nach der Wahlannahme vereidigte Erster Bürgermeister Josef Heigenhauser den neuen Zweiten Bürgermeister. »Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Amtspflichten, so wahr mir Gott helfe«, sagte Matthias Schlechter. sh