Bildtext einblenden
Alle Hände voll zu tun hatten die Firmlinge der Pfarrei Reit im Winkl, um die Hilfsgüter in den dafür zur Verfügung gestellten Fahrzeugen unterzubringen. (Foto: Hauser)

»Junge Leute helfen« – Weihnachtshilfsaktion auch heuer wieder ein großer Erfolg

Reit im Winkl – Zum 31. Mal erfolgte der Spendenaufruf der Aktion »Junge Leute helfen« für die Weihnachtshilfsaktion – und diesmal machten gleich fünf Firmlinge des vergangenen Jahres dem Verein alle Ehre. Johanna Bauhofer, Sebastian Lengg, Stefan Kolb, Simon Schwarz und Pirmin Braun waren mit von der Partie und packten an.


Was einst ein spontaner Herzensimpuls junger Menschen war, die sich in der Heiligen Nacht vor vielen Jahren, als im ehemaligen Jugoslawien noch Krieg herrschte, auf den Weg machten, um den Menschen in dem damaligen Kriegsgebiet zu helfen, hat inzwischen weite Kreise gezogen. Mittlerweile ist daraus ein logistisch ausgefeiltes Hilfsprogramm geworden, eine Institution, an der sich über 100 Pfarreien der Dekanate Traunstein und Baumburg beteiligen.

Diese erfreuliche Initiative erbrachte auch heuer wieder, nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz von Therese Schmitz, eine ansehnliche Menge an Kleider-, Sach- und Geldspenden. »Finanzministerin« Therese Schmitz, freute sich über das gut gemästete Sparschwein mit den Spenden für die Transportkosten. Am frühen Nachmittag des Aktionstags konnte sie716 Euro überweisen.

Hans-Josef Schmitz, der Ansprechpartner und Verantwortliche vor Ort, unterstützte die Helfer, wo es nötig war, und sorgte für den reibungslosen Ablauf der diesjährigen Balkanhilfe.

sh

Mehr aus Reit im Winkl