Ausweichparkplatz für Skibetrieb

Ausweichparkplatz für Skibetrieb
Bildtext einblenden
Auf diesem Gelände des ehemaligen Campingplatzes Seegatterl und auch jenseits des Dürrnbachs soll der Ausweichparkplatz für die Gondelbahn entstehen. (Foto: Hauser)

Reit im Winkl – Im Bereich des bisherigen Campingplatzes Seegatterl soll auf Antrag der Steinplatte Aufschließungsgesellschaft für starkfrequentierte Tage im Winter ein Ausweichparkplatz für Skifahrer entstehen. Der Reit im Winkler Gemeinderat beschloss daher in seiner vergangenen Sitzung im Festsaal die Aufstellung des Bebauungsplans »Seegatterl-Ausweichparkplatz« und ebenso die Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich Seegatterl.


Bürgermeister Matthias Schlechter unterrichtete, dass es in den vergangenen Jahren immer wieder zu kilometerlangen Rückstauungen aus Richtung Reit im Winkl und der entgegengesetzten Richtung Ruhpolding zum Parkplatz Seegatterl gekommen sei. Diese Stauungen führten seinen Angaben zufolge zu erheblichen Wartezeiten für Wintersportler und andere Verkehrsteilnehmer, aber auch zu der Problematik, dass die Rettungsfahrzeuge eingeschränkt beziehungsweise im schlimmsten Fall blockiert wurden. Auch die Skibusse hätten die Gondelbahn nur mit Verspätungen erreichen können.

Der Hauptparkplatz verfügt über 700 Stellplätze, der Nattersbergparkplatz über 280. Zukünftig sollen nun an den starkfrequentierten Tagen die Wintersportler aus Richtung Ruhpolding direkt über eine Linksabbiegespur in das ehemalige Campingplatz-Areal geleitet werden, die aus Reit im Winkl Kommenden wie bisher auf den Haupt- und den Nattersbergparkplatz. Dadurch soll eine erhebliche Entlastung der B 305 erfolgen.

Der Ausweichparkplatz wird nur an stark frequentierten Tagen (bis zu 40 Tage) im Winter genutzt. Ansonsten wird die Zufahrt zum Parkplatz gesperrt. Es entstehen etwa 484 zusätzliche Stellplätze. Für die Überquerung des ausgebauten Wildbachs Dürrnbach ist eine neue Brücke für den Pkw-Verkehr und die Räumgeräte geplant. Die bestehende Brücke ist für die gefahrlose Nutzung durch Fußgänger vorgesehen.

Die Einfahrt aus Richtung Ruhpolding erfolgt mittels Linksabbiegespur auf den geplanten Parkplatz. Die Verkehrslenkung übernimmt das Personal des Seilbahnbetreibers. Der nördlich gelegene, bisherige Ausweichparkplatz soll zukünftig durch die Skitourengeher genutzt werden.

Da Bebauungspläne aus dem Flächennutzungsplan heraus zu entwickeln sind, ist es erforderlich, auch den Flächennutzungsplan in dem Bereich zu ändern. Die derzeitige Darstellung in diesem lautet Sondergebiet »Campingplatz«. Nun soll ein sonstiges Sondergebiet »Seegatterl-Ausweichparkplatz« dargestellt werden. Der Änderungsbereich hat eine Größe von 2,6 Hek-tar. Die Flächennutzungs-planänderung kann im sogenannten Parallelverfahren zum Bebauungsplanverfahren durchgeführt werden.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan »Seegatterl-Ausweichparkplatz«. Ebenso beschloss das Gremium die 34. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich Seegatterl. In beiden Fällen wurde die Verwaltung beauftragt, das Verfahren einzuleiten.

sh

Mehr aus Reit im Winkl