13-jähriger Radfahrer stößt mit Auto zusammen und wird schwer verletzt

Fahrradunfall Radfahrer Fahrrad Fahrradfahrer Radler Radunfall Rad Fahrrad-Unfall Unfall
Bildtext einblenden
Foto: Tim Brakemeier/dpa/Symbolbild

Reit im Winkl – Ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Radfahrer schwere Verletzungen zuzog, ereignete sich am Donnerstagabend kurz nach 18 Uhr. Ein 65-jähriger Urlaubsgast aus Großostheim wollte nach seiner Ankunft in Reit im Winkl zusammen mit seiner Ehefrau zum Abendessen in eine Gaststätte in Birnbach fahren. Als der ortskundige Autofahrer mit mäßiger Geschwindigkeit auf die Abzweigung hinauf zur Gaststätte im Bereich des Golfplatzes zufuhr, kam ihm plötzlich ein 13-jähriger einheimischer Junge auf einem Pedelec entgegen und prallte frontal in die rechte Front des Wagens.


Der Radfahrer, der keinen Fahrradhelm trug, schlug mit seinem Kopf auf die Frontscheibe auf und rutschte anschließend vor den Wagen auf die Fahrbahn. Ersthelfer kümmerten sich sofort um den Jungen und überbrückten die Zeit bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes beziehungsweises des Notarztes.

Mit schweren Gesichtsverletzungen sowie einem Beinbruch wurde der Junge mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen. Nach ersten Aussagen von Zeugen vor Ort, befuhr der 13-Jährieg unmittelbar vor dem Zusammenstoß den sehr abschüssigen, gepflasterten Fußweg, welcher über den Golfplatz direkt auf die Abzweigung zu verläuft. Er querte die Fahrbahn und schnitt anschließend die aus Sicht des Radfahrers enge Linkskurve, sodass es letztendlich zum unvermeidbaren Zusammenstoß kam. Der Autofahrer und seine Ehefrau erlitten einen Schock, am Wagen entstand erheblicher Sachschaden.

fb/red

Mehr aus Reit im Winkl