Kreisstraße bei Petting ist bald wieder frei

Bildtext einblenden
Die Sperrung der Kreisstraße TS 23 ist bald vorüber: Ab 17. Juli soll sie wieder befahrbar sein. (Foto: Höfer)

Petting – Die Kreisstraße TS 23, die schon seit mehreren Wochen aufwändig saniert wird, ist voraussichtlich ab dem 17. Juli wieder für den Straßenverkehr geöffnet.


Zuletzt war die Kreisstraße zwischen Petting und dem Ortsteil Lampoding der Nachbargemeinde Kirchanschöring in den 1970er Jahren saniert worden. Die Verkehrsbelastung über die inzwischen vergangenen Jahrzehnte hat auf dieser 2,7 Kilometer langen Strecke zu verschiedenen Netzrissen und auch zu Flächenbrüchen geführt, sodass nun eine erneute Sanierung notwendig wurde.

Anzeige

So begann man am 14. April damit, den kompletten Asphalt abzutragen und zu erneuern. Daneben wurden Einfassungs- und Entwässerungseinrichtungen ergänzt und erneuert sowie Versorgungsleitungen für Strom und Wasser mitverlegt. Eine Umleitung war während der Bauarbeiten über Waging und Tettenhausen beschildert worden.

Binnen zehn Wochen wollte man mit den Baumaßnahmen fertig sein, doch schlechte Witterung und teilweise schlechter Untergrund führten zu Verzögerungen. Nun sollen in dieser Woche die Deckschicht aufgebracht werden und in der kommenden Woche die Schutz- und Leiteinrichtungen gebaut sowie die Markierungen aufbracht werden. Freie Fahrt soll es ab Freitag, 17. Juli geben. Der Landkreis gibt für diese Maßnahme rund eine Million Euro aus. höf


Einstellungen