weather-image
11°

Getränke-Laster stürzt in Graben: 80.000 Euro Schaden – verletzter Fahrer

5.0
5.0
Lkw-Unfall mit Getränkekisten auf der Kreisstraße TS 23 bei Petting
Bildtext einblenden
Zahlreiche Getränkekisten wurden Montagmittag bei einem Lkw-Unfall nahe Petting umhergeschleudert. Die Kreisstraße war für die Aufräumarbeiten komplett gesperrt. (Foto: FDL/Arz) Foto: FDL/Arz
Bildtext einblenden

Petting – Der Fahrer eines Getränke-Lasters hat am Montag Mittag auf der TS 23 zwischen Petting und Aich die Kontrolle über seine Maschine verloren. Hunderte Getränkekisten zerschellten auf der Fahrbahn und im anliegenden Graben.


Update, Montagabend:

Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es am Montag kurz nach 12.30 Uhr mittags, als ein 41-jähriger Lkw-Fahrer einer Spedition aus dem Münchner Umland auf der TS 23 auf Höhe Streulach die Kontrolle über den Laster verlor und eine Leitplanke durchbrach. 

Anzeige

Die Strecke war für mehrere Stunden gesperrt und die Feuerwehr leitete den Verkehr großräumig um die Unfallstelle um. Der Fahrer, der aus Richtung Teisendorf in Richtung Petting unterwegs war, wurde mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Bei dem Unfall riss der rechte Dieseltank des Lkws vollkommen ab, sodass mehrere hundert Liter Diesel in das Erdreich eindrangen. Ein naheliegender Bach wurde vorsorglich mit einer Ölsperre versehen. Die Ladung, welche aus vollen Getränke-Paletten bestand, wurde teils über die Fahrbahn und in den Graben verteilt.

Das Fahrzeug wurde von einem Spezialunternehmen aufwendig geborgen. Der Lkw war etwa zur Hälfte mit Getränken beladen. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte reinigten die Fahrbahn, luden den Laster ab, leiteten den Verkehr um und errichteten eine Ölsperre im angrenzenden Bach. 

Im Einsatz waren rund 60 Floriansjünger der Wehren Petting, Nirnharting und Waging am See, sowie das Wasserwirtschaftsamt, die Straßenmeisterei und das BRK.

Erstmeldung:

Kurz nach 12.30 Uhr verlor am Montag ein Lastwagen-Fahrer auf der Kreisstraße TS 23 zwischen Petting und Aichbauer die Kontrolle über seinen Sattelzug und durchbrach auf Höhe Streuchlach die dortige Leitplanke.

Bei der Kollision riss die Plane des Sattelaufliegers; hunderte Getränkekisten wurden aus dem Lastwagen geschleudert und ringsum verstreut.

Die Feuerwehr aus Petting hat bereits eine Umleitung eingerichtet. Für die anstehenden Aufräumarbeiten wird die Sperrung eine ganze Weile aufrechterhalten werden müssen.

Bildtext einblenden

Weitere Informationen und Bilder folgen.

Fotos: FDL/Arz