weather-image
32°

40. Schnalzen »Rund um den Waginger See«

2.0
2.0
Bildtext einblenden
Für die Passe Waging IV lohnte sich die Anstrengung – sie siegte. (Foto: Albrecht)

Petting – Viel perfekter hätte das »Schnalzen rund um den Waginger See« zu seinem 40. Jubiläum in Petting nicht sein können. Für die 29 allgemeinen und 22 Jugendpassen schien den ganzen Tag über die Sonne. Zudem war der Wettbewerb um Festleiter Josef Fickler und Vorstand Daniel Schwangler von den Schnalzern aus Kühnhausen und Schnoat hervorragend organisiert, mit viel Hilfe vom früheren Pettinger Bürgermeister Markus Putzhammer, der auch als Ansager fungierte, und den Pettinger Vereinen.


Auch für Speis' und Trank war hervorragend gesorgt. Für beste musikalische Unterhaltung sorgte den ganzen Tag über die Musikkapelle Ringham/Petting. Auf der Schnalzerwiese kamen zuerst die Jugendpassen zum Zug. Von den Kleinsten, oft kaum Sechsjährigen, bis zu den etwa 16-Jährigen zeigten sie ihr oft schon beträchtliches Können. Die Kleinsten ernteten viel Applaus, nicht nur für die Perfektion beim Schnalzen, sondern auch für die Art, wie sie sich präsentierten.

Anzeige

Natürlich hatten die älteren einen großen Vorteil beim Schnalzen, und schlussendlich waren es auch die Älteren der Passe I der Schönramer, die ziemlich klar den Zuspruch der Preisrichter bekamen. Auch bei den allgemeinen Passen schlugen sich die Schönramer mit ihrer Passe II sehr gut, mussten den obersten Stockerlplatz aber der Passe IV der Waginger überlassen. Es dauerte allerdings eine Weile, bis die Resultate feststanden und die Preisverleihung in der großen Turnhalle stattfinden konnte.

Wie immer wurden die Platzierungen von den Letzten bis zu den Ersten verlesen und bei denen, die noch nicht aufgerufen waren wurde es immer lauter, in Erwartung einer möglichst guten Platzierung. Für das überschwängliche Feiern der ersten Plätze waren die Bänke nicht hoch genug und die Tische mussten herhalten, um darauf Freudentänze zu vollführen.

Letztlich waren aber nicht nur die Gewinner zufrieden, sondern sicher auch alle anderen mit der Gelegenheit, an diesem schönen Tag den alten Brauch des Winter- austreibens wieder aufleben zu lassen.

Bei der Jugend gewann die Passe Schönram I vor Roth I, Waging II, Kirchanschöring I und Laufen I, bei den allgemeinen Passen gewann Waging IV vor Schönram II, Grassach-Tittmoning, Kirchanschöring IV und Waging II. al