weather-image
18°

Private Großfeier in Palling läuft aus dem Ruder – Polizei schreitet ein

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Foto: pixabay (Symbolbild)

Palling – Eine nicht angemeldete private Großveranstaltung in der Gemeinde Palling, die aus dem Ruder gelaufen war, wurde in der Nacht auf Samstag von der Polizei beendet.


Einer Streifenbesatzung der Traunreuter Polizei waren in der Nacht von Freitag auf Samstag am vergangenen Wochenende dutzende Autofahrer aufgefallen, die auf einer Nebenstraße zu einem hell erleuchteten Gehöft unterwegs waren.

Anzeige

Schnell stellte sich heraus, dass auf dem Gehöft eine private Discoparty organisiert worden war, die allerdings erstem Anschein nach bereits aus dem Ruder gelaufen war. Außerdem war die Feier zuvor nicht angemeldet worden.

Die geschätzten 700 Gäste, viele von ihnen minderjährig, waren zum Teil erheblich alkoholisiert. Eine Einlasskontrolle fand nicht statt. Etliche Gäste feierten mit Getränkeflaschen in der Hand auf der angrenzenden Straße. Toilettenanlagen waren ebenfalls nicht vorhanden.

Um zu verhindern, dass die Feier weiter aus dem Ruder lief oder es gar zu Zwischenfällen oder Unfällen kommen würde, wurde die Party in Absprache mit den Veranstaltern beendet. Mehrere Streifen der Polizei aus Trostberg und Traunreut unterstützten die wenigen Sicherheitskräfte der Veranstaltung, die selbst angaben, mit dem Ausmaß der Veranstaltung überfordert gewesen zu sein. Besonderes Augenmerk lag darauf, die betrunkenen Gäste und Fußgänger sicher vom Gelände zu geleiten, ohne dass es zu Unfällen kam.

Die Veranstalter erwartet nun eine Anzeige wegen diverser Ordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen des Verkaufs von Getränken ohne entsprechende Schankgenehmigung. Außerdem haben sich die Organisatoren nicht an das Jugendschutzgesetz gehalten. Auch das Finanzamt dürfte sich wegen der nicht entrichteten Steuer für die Feier interessieren.