weather-image
22°

Herren »mit dem grünen Daumen«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die vier Herren »mit dem grünen Daumen« leiten auch künftig den Gartenbauverein Nußdorf: Bei den Neuwahlen wurden (von rechts) Josef Brunner (zweiter Vorsitzender), Martin Baierl (Vorsitzender), Franz Schützinger (Kassier) und Georg Buchner (Schriftführer) einstimmig wiedergewählt. (Foto: Volk)

Nußdorf – Der Gartenbauverein bleibt unter der Führung eines Männerquartetts. Bei den Neuwahlen bei der Frühjahrsversammlung wurden Martin Baierl erneut zum Vorsitzenden und Josef Brunner zu seinem Stellvertreter gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden auch Franz Schützinger (Kassier) und Georg Buchner (Schriftführer).


Gewählt wurden auch die Mitglieder des Vereinsbeirats: Elisabeth Schützinger, Johanna Lell, Erich Jokisch, Sabine Loewe, Elisabeth Schuster, Marlies Hylak, Gudrun Anner, Gerhard Freutsmiedl und Maria Lackner. Als Kassenprüferin neu gewählt wurde Maria Krätschmer, im Amt bestätigt wurde Anita Schneider. Aus der Vorstandschaft verabschiedet wurden Anna-Maria Pöschl, Edeltraud Stöger, Daniela Dormann (alle Beisitzer), ebenso Irene Staller, die bisher als Kassenprüferin tätig war. Vereinsvorsitzender Baierl würdigte deren aktive Mitarbeit und überreichte Blumen. Geehrt wurde Viktoria Schützinger, die dem Nußdorfer Gartenbauverein seit 25 Jahren angehört.

Anzeige

Der Vereinschef blickte auf ein erfolgreiches und aktives Vereinsjahr zurück. Besonders stolz ist Baierl auf 20 Neumitglieder. Der Verein hat nun 243 Mitglieder. Besonderer Höhepunkt und, wie Baierl betonte »rundherum gelungen«, war der Vereinsausflug zum Jakobskreuz bei Fieberbrunn mit Besichtigung einer Gärtnerei in Saalfelden. Der Radlausflug zum Schaubienenhaus auf dem Obst- und Bienenlehrpfad in Chieming war ein weiteres Angebot des Jahresprogramms, das bei den Mitgliedern gut ankam. Besonders engagierten sich die Gartenfreunde beim 50. Jubiläumsfest der DJK Nußdorf, banden Girlanden, sorgten für die Tischdekoration und einen blumenverzierten Leiterwagen, der beim Festzug dabei war. Auch kümmerten sich die Vereinsmitglieder um die Pflege gemeindlicher Grünflächen entlang der Hauptstraße sowie der Obstbäume an Schule und Vereinsheim. Die geernteten Äpfel lies der Verein zu Saft verarbeiten und beschenkte damit die Grundschule und ein Kinderheim. Großes Interesse gab es für den Pflanzentauschtag im vergangenen Mai und für die Gartenbesichtigung in St. Georgen. Die Veranstaltungen des Kinderprogramms, vom Basteln bis Kürbisschnitzen, waren mit rund 20 Kindern gut besucht. Zu Erntedank unterstützte der Gartenbauverein die Mesnersleute beim Schmücken der Pfarrkirche. Den Jahresabschluss bildete eine Wanderung von Nußdorf nach Sondermoning zum Dorfadvent. Für die Mitgliederverwaltung wurde eine neue Software angeschafft und die Internetseite des Vereins wurde neu aufgelegt.

Der Kassenbericht, vorgetragen von Kassier Franz Schützinger, weist für das vergangene Jahr einen Fehlbetrag von rund 800 Euro auf, dennoch steht der Verein auf einer soliden finanziellen Basis.

Bürgermeister Hans Gnadl betonte, dass häufig unterschätzt werde, wie umfangreich die Tätigkeit in der Vorstandschaft eines Vereins sei. Dies gelte auch für den Gartenbauverein. Es werde engagierte Arbeit geleistet. Gnadl lobte die Vorstandschaft, die ausgeschiedenen Mitglieder und ebenso das neugewählte Team. Auch lobte der Rathauschef den Einsatz der Gartler für die Pflege der Blumeninseln und öffentlichen Flächen. »Es blüht und grünt und die Orte präsentieren sich mit schönen Gärten und Blumenschmuck.« Lob zollte Gnadl für die Jugendarbeit, mit der Kinder neugierig gemacht und deren Interesse an Natur und Umwelt geweckt werden.

Martin Schauer erläuterte die Auswertung der Bodenprobenaktion und die Ergebnisse und gab Düngeempfehlungen. Zum Abschluss stellte Baierl das Jahresprogramm vor. Die nächste Pflanzentauschaktion findet am 3. Mai am Bürger- und Vereinsheim statt. Der Jahresausflug am 14.  September führt zum Bayerischen Obstzentrum Hallbergmoos und nach Freising. Die erste Aktion des Jugendprogramms ist das Basteln von Osterschmuck am 12. April um 15  Uhr im Werkraum der Grundschule. pv