weather-image
13°

Auto bei Kreuzungsunfall auf Gleise geschleudert – Lokführer muss Notbremsung einleiten

5.0
5.0
Warnschild
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Friso Gentsch

Nußdorf – Zum Glück nur Blechschaden gab es bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 304 kurz nach Mögstetten.


Ein 80-jähriger Traunsteiner wollte gegen 17 Uhr mit seinem Suzuki von der Dorfstraße auf die B304 in Richtung Traunstein abbiegen. Dabei stieß er mit dem Ford einer 29-jährigen Traunreuterin zusammen, die von Traunstein in Richtung Traunreut unterwegs war.

Anzeige

Durch den Aufprall kam der Ford ins Schleudern und blieb auf dem Gleisbett rechts neben der Fahrbahn stehen.

Andere Autofahrer konnten den Lokführer eines herannahenden Zugs warnen, sodass dieser rechtzeitig bremsen und somit einen Zusammenstoß mit dem Auto verhindern konnte. Die Bahnstrecke musste für kurze Zeit gesperrt werden, konnte jedoch vom Nofallmanager der Bahn wenig später wieder freigegeben werden.

Am Auto der Traunreuterin entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Auto des Traunsteiners beläuft sich auf rund 4000 Euro. Es blieb fahrbereit. Verletzt wurde niemand.


Schreibwaren Miller