Autofahrerin und Fußgänger zeigen sich gegenseitig an – Beamte verwirrt

Polizeipräsidium
Bildtext einblenden
Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Tacherting – An der Mittelschule Tacherting gerieten am Freitag gegen 13.10 Uhr ein Fußgänger und eine Autofahrerin aneinander. Beide Parteien erstatteten bei der Polizeiinspektion Trostberg Strafanzeige wegen diverser Vergehen.


Während der Aufnahme der Anzeigen stellten die Beamten fest, dass die Aussagen der beiden komplett unterschiedlich waren. Der Fußgänger behauptete, dass die Lenkerin des Fahrzeuges absichtlich auf ihn zugefahren sei und er durch einen Sprung auf die Seite Schlimmeres vermeiden konnte. 

Anzeige

Die Autofahrerin gab hingegen an, dass der Fußgänger sich absichtlich in den Weg stellte und, als sie an ihm vorbeifahren wollte, mit der Hand auf die Motorhaube schlug. In einem Wortgefecht wurde sie dann von dem Fußgänger auch noch beleidigt.

Wer Hinweise zu dem genauen Ablauf des Geschehens machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei Trostberg unter Telefon 08621/98420 in Verbindung zu setzen.

fb/red


Einstellungen