weather-image
21°

Holzscheune wird Raub der Flammen – Nächtlicher Großeinsatz der Feuerwehren

5.0
5.0
Altenmarkt: Brand führt zu Großeinsatz der Feuerwehren – Holzscheune in St. Wolfgang brennt nieder
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi
Altenmarkt: Brand führt zu Großeinsatz der Feuerwehren – Holzscheune in St. Wolfgang brennt nieder
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Altenmarkt – Ein Raub der Flammen wurde in der Nacht auf Freitag eine Holzscheune in St. Wolfgang. Obwohl ein Großaufgebot der Feuerwehren an den Brandort ausrückte, konnte das Gebäude nicht mehr gerettet werden; es brannte vollständig nieder. Jetzt ermittelt die Polizei.


Am frühen Freitagmorgen gegen 2.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Altenmarkt, Trostberg und Rabenden wegen eines brennenden Holzzauns nach St. Wolfgang bei Altenmarkt gerufen. Auf der Anfahrt zum Brandort wurde den Einsatzkräften jedoch klar, dass hier mehr brannte als nur ein Zaun: Bereits von weitem war ein großer Feuerschein zu sehen.

Anzeige

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand ein großer Holzschuppen auf dem Anwesen bereits in Vollbrand. Sofort machten sich die Floriansjünger daran, eine Wasserversorgung aufzubauen und mit den Löscharbeiten zu beginnen. Wie die Polizei Trostberg mitteilte, hatten die Ehrenamtlichen einige Stunden zu tun, bis das Feuer gelöscht war.

Dennoch war der Holzschuppen, in dem diverse Gegenstände gelagert wurden, nicht mehr zu retten. Die Scheune brannte vollständig nieder. Die Garage und alles, was sich darin befand – darunter ein Auto, ein Anhänger und mehrere Gartengeräte –, wurde völlig zerstört. Der Gesamtschaden wird auf bis zu 50.000 Euro geschätzt. 

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rabenden, Altenmarkt und Trostberg waren gefordert. Das BRK war mit einem Rettungswagen zur Absicherung vor Ort. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Brandursache ist bisher noch nicht geklärt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von den Beamten der Polizeiinspektion Trostberg übernommen.

red/FDL