Crash in Rabenden: Gegenverkehr beim Wenden übersehen

Rabenden: Hubschraubereinsatz – Gegenverkehr beim Wenden übersehen, eine Person schwer verletzt
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Rabenden/Altenmarkt – Ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person ereignete sich heute gegen 11.25 Uhr auf der Bundesstraße 304. Der 50-jährige Fahrer eines Ford Transit blieb an der Bushaltestelle auf Höhe Rupertsdorf in Fahrtrichtung Altenmarkt kurz stehen und begann zu wenden. Dabei übersah er eine 63-jährige Frau mit ihrem Fiat Panda, die in Richtung Rabenden unterwegs war.


Ersten Informationen zufolge prallte die Frau mit voller Wucht in die rechte Seite des Lieferwagens. Dieser wurde durch den Aufprall einmal um die eigene Achse gedreht. Dabei zog sich die Frau mittelschwere Verletzungen im Brustbereich zu. Sie wurde mit Rettungshubschrauber Christoph 14 ins Klinikum nach Traunstein geflogen.

Der Fahrer des Ford wurde vom BRK an der Unfallstelle untersucht, musste aber in keine Klinik eingeliefert werden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr aus Rabenden mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften. Sie regelten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei und säuberten die Unfallstelle. Das BRK war mit zwei Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber vor Ort. Die Polizei aus Trostberg nahm den Unfall auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B 304 musste zur Bergung der Fahrzeuge kurzzeitig voll gesperrt werden.

FDL/BeMi/red