weather-image
16°

Beim Einparken zu stark aufs Gas gedrückt: 88-Jähriger erfasst Ehefrau, schleudert auf Bundesstraße und kracht in Auto

5.0
5.0
Krankenwagen im Einsatz
Bildtext einblenden
Foto: Arno Burgi/dpa

Marquartstein – Bei einem ungewöhnlichen Unfall an der Bundesstraße 305 in Marquartstein wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt.


Ein 88-jähriger Berliner war gegen 16 Uhr auf dem Forstamtsparkplatz vorwärts in eine Parklücke gefahren. Weil er so weit wie möglich nach vorne an den Randstein fahren wollte, der den Grünstreifen zur Bundesstraße eingrenzt, stieg seine Ehefrau aus, um ihn in die Parklücke einzuweisen.

Anzeige

Der Senior stieg allerdings zu stark auf das Gaspedal, sodass der Wagen den Grünstreifen überfuhr und auf die Bundesstraße geriet. Dort kollidierte das Auto mit einem vorbeifahrenden Suzuki Swift. Dieser wurde beim Zusammenstoß nach rechts gedreht, schleuderte in entgegengesetzter Richtung über den Grünstreifen und prallte auf dem Parkplatz noch leicht ein dort geparktes weiteres Auto, das dabei beschädigt wurde.

Außerdem hatte der Rentner beim Überqueren des Grünstreifens noch seine Ehefrau mit dem rechten Außenspiegel gestreift und dabei leicht am Ellbogen verletzt. Sie und die Fahrerin des Suzuki Swift, die über Schmerzen im Brustkorb klagte, kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. An den drei Autos entstand Schaden von rund 5000 Euro, keines der Fahrzeuge musste abgeschleppt werden.