weather-image
27°

Kirchanschöring bereitet sich mit Planungsgruppe für den Bahnausbau vor

5.0
5.0
Schienen
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Fredrik von Erichsen

Kirchanschöring – Der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke durch den Ort Kirchanschöring stellt für die Gemeinde und die betroffenen Anwohner eine große Herausforderung dar. Vertreter der Bahn hatten den aktuellen Projektstand bereits im Januar vorgestellt. Dort waren auch die Grenzen des aktuellen Planungsauftrags deutlich geworden.


Die Gemeinde wird nun gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Konzept erarbeiten, mit dem man anschließend auf die Verantwortlichen der Bahn und die Politiker herantreten will. So beauftragte die Kommune ein Planerteam, das unabhängig von den offensichtlich strikten Planungsvorgaben agiert, die Grundlagen und Möglichkeiten für eine Ausführung des Bahnausbaus zu beurteilen.

Anzeige

Die Ergebnisse werden am Dienstag, den 2. Juli, um 19.30 im Salitersaal in Kirchanschöring vorgestellt. Bei der Veranstaltung sollen grundsätzliche technische Rahmenbedingungen erklärt und mögliche Konzepte vorgestellt werden.

Ein wichtiges Ziel des Abends ist es, dass die Teilnehmer eine sogenannte Bürgerplanungsgruppe – bestehend aus etwa fünf Anwohnern – wählen, die gemeinsam mit den Planern und Vertretern der Kommune einen Vorschlag erarbeitet. Unabhängig von dieser Gruppe werden alle interessierten Bürger weiterhin intensiv eingebunden bleiben.

„Nur wenn wir mit unseren Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam erarbeitet haben, wie wir uns den durchaus notwendigen Bahnausbau bei uns vorstellen können, haben wir ein fundiertes Mandat für weitere Gespräche mit der Bahn und den Entscheidungsträgern. Daher ist uns in dieser Phase die Unabhängigkeit der Planer wichtig. Das hat nichts mit Misstrauen gegenüber den Planern der Bahn zu tun. Aber uns wurde ja bei der Vorstellung im Januar unmissverständlich mitgeteilt, wie der Planungssauftrag für die Bahn lautet“, so Kirchanschörings Bürgermeister Hans-Jörg Birner.

„Wir wollen mit dem Werkzeug der Bürgerplanungsgruppe nun einen Vorschlag erarbeiten, den wir dann der Bahn mit einem starken Mandat aus der Bürgerschaft als Umsetzungsvorschlag vorlegen können. Das ist also keine Veranstaltung gegen die Bahn, sondern eine Veranstaltung der Gemeinde, um eine mit den Bürgern abgestimmte Verhandlungsgrundlage zu erarbeiten. Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und viel konstruktive Beiträge. Wir sind überzeugt damit eine gute und fundierte Position der Gemeinde Kirchanschöring für den ABS38-Ausbau erarbeiten zu können“, ist sich der Bürgermeister sicher.

Pressemitteilung der Gemeinde Kirchanschöring