Bildtext einblenden
Über den 50. Aufenthalt von Ulrike Wex (von links) am Holznerhof in Inzell freuten sich Martin und Anna Schwab mit der kleinen Charlotte (Anna ist die Nichte von Ulrike, sie kommt auch seit ihrer Kindheit jedes Jahr), Oma Anna Schwab (Mama von Ulrike, Oma von Anna, Uroma von Charlotte, 89 Jahre alt und zum 58. Mal bei Familie Holzner) sowie die Gastgeber Minna, Simon, Andrea und Peter Holzner. (Foto: Wegscheider)

Urlaub mit vier Generationen: Ulrike Wex für 50. Aufenthalt am Holznerhof in Inzell geehrt

Inzell – Bereits als Kind kam Ulrike Wex zum Holznerhof in Inzell in Urlaub. Offenbar hat es ihr gut gefallen, denn jetzt feierte sie das Jubiläum des 50. Urlaubs. Die Familie kommt jedes Jahr mit mehreren Generationen nach Holzen und genießt bei Andrea und Peter Holzner ihren Urlaub.


Die Gruppe aus Möhrendorf bei Erlangen besteht aus Oma Anna Schwab (89 Jahre, die bereits zum 58. Mal hier die Zeit genießt), Tochter Ulrike Wex mit Mann Erich und Tochter Kristina, Schwester Ingrid Moritz (kommt auch schon seit ihrer Kindheit) mit Mann, Tochter und Schwiegersohn. Mit dabei ist auch Enkelin Anna-Katharina Schwab (kommt auch schon seit ihrer Kindheit) mit Mann und dem kleinsten Familienmitglied Charlotte (ein Jahr). Aktuell sind vier Generationen mit 15 Personen am Holznerhof im Urlaub.

Bei der Ehrung erhielt Ulrike Wex von Bürgermeister Hans Egger und dem Chef der Inzeller Touristik GmbH (ITG), Gerhard Steinbacher, Blumen und Geschenke. Alle anderen Familien erhielten als Dank für ihre Treue zu Inzell und Holzen Brotzeitkörbe.

Oma Anna Schwab war 1965 zum ersten Mal in Inzell am Holznerhof. Damals kam das Ganze über die Firma ihres Mannes zu Stande, die damals Urlaube in Inzell bezuschusste. Nach und nach kamen immer mehr die Familien mit dazu. Die Familien unternehmen gern gemeinsame Wanderungen in Inzell, auch wenn die Oma das jetzt im Alter von 89 Jahren nicht mehr so ausgiebig kann. Sehr beliebt sind bei allen aber die gemeinsamen Essen in der Inzeller Gastronomie – natürlich immer mit Vorreservierung.

Dabei ist laut Ulrike Wex Familie Holzner entscheidend für die vielen Aufenthalte: »Wir werden hier, seit ich mich erinnern kann, sehr gut aufgenommen. Wir bekommen alles, was wir brauchen und eigentlich gehören wir ja schon fast zur Familie«.

Das freundschaftliche Verhältnis zu den Gastgebern ist nach wie vor ungebrochen, und so wird der Familienurlaub jedes Jahr eine Woche lang in Inzell gebucht.

hw