weather-image

Roxanne Dufter in Erfurt erfolgreich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Roxanne Dufter darf jubeln: Die 24-Jährige hat sich ihr Ticket für die Mehrkampf-Weltmeisterschaft gesichert. (Foto: Wukits)

Die Inzellerin Roxanne Dufter hat sich überraschend das Ticket für die Mehrkampf-Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf (ab 5. März in Berlin) gesichert.


Bei einem Ausscheidungswettkampf in Erfurt musste die 24-Jährige gegen Bente Kraus antreten. Nach vier Strecken, von denen drei zur WM-Qualifikation zählten, setzte sich Roxanne Dufter gegen die höher eingeschätzte Kraus durch. »Damit habe ich wirklich nicht gerechnet«, freut sich Dufter. »Natürlich habe ich gewusst, dass ich eine Chance habe. Ich bin aber ohne Druck in die Rennen gegangen. Das ist ein zusätzlicher Bonus für mich.«

Anzeige

Die Inzellerin setzte sich zunächst über 500 Meter in 41:43 Sekunden und über 1500 Meter in 2:00,85 Minuten gegen ihre Berliner Konkurrentin durch. Im entscheidenden 3000-Meter-Lauf lag Bente Kraus zwar vorne, allerdings lief Dufter ein taktisches Rennen. Mit 4:21,22 Minuten verteidigte sie ihren Punktevorsprung auf Kraus.

Die für die Qualifikation bedeutungslosen 1000 Meter gewann Dufter (1:20,47 Minuten) ebenfalls. »Die WM werde ich genießen, vor allem vor heimischem Publikum macht das einen riesen Spaß. Ich werde versuchen, alles zu geben«, so Roxanne Dufter. Ebenfalls in Berlin mit am Start ist Moritz Geisreiter vom DEC Inzell. Teamkollegin Gabi Hirschbichler ist derweil mit ihrem Trainer Danny Leger gut in Seoul (Südkorea) eingetroffen. Dort geht es Ende der Woche um die Sprintweltmeisterschaft. SHu

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: